Corona-Hilfe: Informationen für Unternehmen-Intro

Corona-Hilfe: Informationen für Unternehmen

Alles Wichtige zu COVID-19-Überbrückungskrediten für Unternehmen.

Corona-Hilfe: Informationen für Unternehmen-Text

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom Mittwoch, 25. März 2020 die Einzelheiten zum Ablauf und zu den einzureichenden Dokumenten für die Soforthilfe für von COVID-19 betroffenen Unternehmen geregelt. Über covid19.easygov.swiss finden Sie alle relevanten Informationen und Grundlagen zur Liquiditätshilfe sowie die Voraussetzungen für eine Antragsstellung.

Als lokal verwurzelte Bank nimmt die LUKB ihre Verantwortung wahr und unterstützt Sie unkompliziert und so schnell wie möglich. Zwei Arten von COVID-19-Überbrückungskrediten werden angeboten: bis 500'000 Franken sowie ab 500'000 Franken bis zu einem Betrag von 20 Millionen Franken. Bitte beachten Sie nachfolgenden Ablauf.

Corona-Hilfe: Informationen für Unternehmen-Tab

So beantragen Sie einen COVID-19-Überbrückungskredit

Dieser Kredit gilt für Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 5 Millionen Franken. Sie müssen bereits Kundin oder Kunde der Luzerner Kantonalbank sein, um einen Überbrückungskredit beantragen zu können. Falls nicht: Wenden Sie sich an Ihre Hausbank.

Ablauf für den Kreditantrag:

  1. Gehen Sie auf covid19.easygov.swiss und klicken Sie im Seitenbereich «So reichen Sie Ihr Gesuch für Ihren COVID-19-Kredit ein» auf «Kreditantrag starten». Dort werden Sie Schritt für Schritt durch den Prozess geführt. 
  2. Füllen Sie alle notwendigen Daten aus und drucken Sie das daraus generierte Dokument aus. Unterzeichnen Sie dieses rechtsgültig und erstellen Sie daraus ein PDF-Dokument.
  3. Senden Sie uns das PDF-Dokument an xerqvgpbivq@yhxo.pu.

    Wichtiger Hinweis: Um die Verarbeitung zu beschleunigen, bitten wir Sie, folgenden E-Mail-Betreff zu verwenden: COVID-19-KREDIT: Name Ihres Unternehmens, IBAN-Nummer Ihres Geschäftskontos
    (Beispiel: COVID-19-KREDIT: Musterfirma AG, CH53 0077 8010 0123 4561 0)

 

In Ausnahmefällen können Sie uns die Dokumente auch in Papierform zustellen. Bitte beachten Sie, dass dies zu zeitlichen Verzögerungen führt.
Luzerner Kantonalbank AG
KreditCovid
Pilatusstrasse 12
6003 Luzern

 

Detaillierte Angaben zum Anfrageprozess finden Sie in der folgenden Checkliste (PDF).

 

Sofern die Bedingungen gemäss Bundesverordnung erfüllt sind, erfolgt die Kreditauszahlung innert kurzer Zeit als Darlehen auf Ihr angegebenes Auszahlungskonto. Wir bitten Sie dringend, COVID-19-Kreditanfragen ausschliesslich mit den offiziellen Formularen des Bundes einzureichen. Handschriftlich ausgefüllte oder anderweitig eingereichte Anfragen können wir leider nicht bearbeiten. Besten Dank.

Haben Sie Fragen? Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0844 866 877. 

Dieser Kredit gilt für Unternehmen mit einem Umsatz über 5 Millionen Franken. Sie müssen bereits Kundin oder Kunde der Luzerner Kantonalbank sein, um einen Überbrückungskredit beantragen zu können. Falls nicht: Wenden Sie sich an Ihre Hausbank.

Ablauf für den Kreditantrag:

  1. Gehen Sie auf covid19.easygov.swiss und klicken Sie im Seitenbereich «So reichen Sie den Antrag für Ihren COVID-19-Kredit Plus ein» auf «Kreditantrag starten». Dort werden Sie Schritt für Schritt durch den Prozess geführt.
  2. Füllen Sie alle notwendigen Daten aus und drucken Sie das daraus generierte Dokument aus. 
  3. Zusätzlich benötigen wir folgende Unterlagen: aktueller Liquiditätsplan, provisorischer bzw. definitiver Jahresabschluss 2019, aktueller Zwischenabschluss (wenn vorhanden).
  4. Unterzeichnen Sie sämtliche Dokumente (Kreditanfrage und zusätzliche Unterlagen) rechtsgültig (gemäss der bei der LUKB hinterlegten Vollmacht) und erstellen Sie je ein PDF-Dokument.
  5. Senden Sie sämtliche Unterlagen per E-Mail an xerqvgpbivq@yhxo.pu.

    Wichtiger Hinweis: Um die Verarbeitung zu beschleunigen, bitten wir Sie, folgenden E-Mail-Betreff zu verwenden: COVID-19-KREDIT-PLUS: Name Ihres Unternehmens, IBAN-Nummer Ihres Geschäftskontos
    (Beispiel: COVID-19-KREDIT-PLUS: Musterfirma AG, CH53 0077 8010 0123 4561 0)

 

In Ausnahmefällen können Sie uns die Dokumente auch in Papierform zustellen. Bitte beachten Sie, dass dies zu zeitlichen Verzögerungen führt.
Luzerner Kantonalbank AG
KreditCovid
Pilatusstrasse 12
6003 Luzern

 

Detaillierte Angaben zum Anfrageprozess finden Sie in der folgenden Checkliste (PDF).

 

Sofern die Bedingungen gemäss Bundesverordnung erfüllt sind, erfolgt die Kreditauszahlung innert kurzer Zeit als Darlehen auf Ihr angegebenes Auszahlungskonto. Wir bitten Sie dringend, COVID-19-Kreditanfragen ausschliesslich mit den offiziellen Formularen des Bundes einzureichen. Handschriftlich ausgefüllte oder anderweitig eingereichte Anfragen können wir leider nicht bearbeiten. Besten Dank.

Haben Sie Fragen? Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 0844 866 877. 

Section Separator

Corona-Hilfe: Informationen für Unternehmen-Akkordeon

Detaillierte Beschreibung des Hilfsprogramms auf einen Blick                

Im folgenden Dokument finden Sie eine detaillierte Beschreibung inklusive Informationen zu den wichtigsten Eckpunkten und den Verwendungszwecken der COVID-19-Überbrückungskredite. 

Hintergrundinformationen COVID-19-Überbrückungskredite

Wie funktioniert das Hilfsprogramm?                

Unternehmen, die aufgrund der Corona-Situation in finanzielle Engpässe geraten sind, erhalten mit dem Garantieprogramm rasch und unkompliziert Unterstützung in Form von verbürgten Überbrückungskrediten. Das geplante Programm für betroffene Unternehmen (Einzelunternehmen, Personengesellschaften, juristische Personen) baut dabei auf den bestehenden Strukturen der Bürgschaftsorganisationen auf und beinhaltet zwei Kreditfazilitäten:

  • Kreditmöglichkeit 1: Beträge bis zu 0,5 Millionen Franken werden von den Banken unkompliziert ausbezahlt und vom Bund zu 100 Prozent garantiert.
  • Kreditmöglichkeit 2: Darüber hinausgehende Beträge werden vom Bund zu 85 Prozent garantiert. Vorausgesetzt ist eine vorgängige Prüfung des Antrags durch die Bank. Der maximale Betrag der Kreditfazilität liegt bei 20 Millionen Franken pro Antragssteller.

Gemäss Bundesrat dürften die Kreditbeträge bis zu 0,5 Millionen Franken über 90 Prozent der betroffenen Unternehmen abdecken. Der Bundesrat geht dabei davon aus, dass über dieses Gefäss Überbrückungskredite im Umfang von bis zu 20 Milliarden Franken vom Bund garantiert werden. Die SBVg informiert alle Banken in der Schweiz und stellt die Koordination mit den Instituten sicher, damit das Garantieprogramm effizient genutzt wird und breit wirken kann.

Was unternimmt die Nationalbank? Wie schätzt sie die Situation ein?                

Der Entscheid der Schweizerischen Nationalbank (SNB) vom 19.03.2020, den Leitzins unverändert zu lassen und stattdessen verstärkt auf Deviseninterventionen zu setzen, ist in dieser Situation wirksam um dem Aufwärtsdruck auf den Franken entgegenzuwirken.

Die SNB erhöht per 1. April den Freibetrag auf Negativzinsen für die Banken. Damit stärkt sie deren Fähigkeit, die Wirtschaft mit Liquidität du Krediten zu versorgen. Um den Handlungsspielraum der Banken zusätzlich zu erweitern, prüft die SNB zudem, ob der antizyklische Kapitalpuffer gelockert werden kann.

Die SNB sieht das Schweizer Finanzsystem sicher und stabil. Die Banken verfügen über solide Kapitalpuffer und genügend Liquidität. Auch die FINMA bestätigt, dass Finanzinstitute und Finanzmarktinfrastruktur sehr gut funktionieren und die Kapital- und Liquiditätspuffer sehr solid sind. Das Finanzsystem verfügt somit über die Kapazität, um die Ansprüche der Wirtschaft und der Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz in dieser schwierigen Situation zu bedienen.

Die Banken stehen zu ihrer Verantwortung als Kreditversorger der Wirtschaft. Die SBVg und die Banken arbeiten eng zusammen und stehen im ständigen Dialog mit den Behörden, um weitere Möglichkeiten und Massnahmen zu prüfen, wie die Schweizer Unternehmen in der aktuellen Situation mit Krediten und Liquidität unterstützt werden können.

Prüfen die Bankenbranche und Behörden weitere Massnahmen?                

Die SBVg und die Banken arbeiten eng zusammen und stehen im ständigen Dialog mit den Behörden, um weitere Möglichkeiten und Massnahmen zu prüfen, wie die Schweizer Unternehmen in der aktuellen Situation mit Krediten und Liquidität unterstützt werden können. Die Banken stehen zu ihrer Verantwortung als Kreditversorger der Wirtschaft und unterstützen betroffene Unternehmen bestmöglich.

Section Separator

Corona-Hilfe: Informationen für Unternehmen-Text-weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen für Unternehmen

Wir haben für Sie eine Auswahl an Links mit Informationen zu unternehmensrelevanten Themen zusammengestellt, die für Sie hilfreich sein können:

Information zur aktuellen Lage

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
SECO

Bürgschaften für KMU

SECO ­ Bürgschaften für KMU
BG Mitte ­ Bürgschaftsgenossenschaften für KMU
Bürgschaftsgenossenschaft SAFFE, für Frauen

Arbeitsrechtliche Fragen

Arbeitsrecht und Coronavirus (Rechtsanwaltskanzlei Kaufmann Rüedi AG): Arbeitsrecht und Coronavirus
Für Arbeitgeber (Treuhand Suisse): FAQ von Treuhand Suisse «Pandemie» für Arbeitgeber
Für Arbeitnehmer (Treuhand Suisse): FAQ von Treuhand Suisse «Pandemie» für Arbeitnehmer
Antrag für Kurzarbeitsentschädigung (WAS wira): Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaftsförderung Luzern 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus