Sponsoring-Kunst-Intro

Zeitgenössische Kunst auf der Bank

Zentralschweizer Kunst liegt uns seit über dreissig Jahren am Herzen – damit fühlen wir uns verbunden.

Section Separator

Sponsoring-Kunst-Text

Die zentralschweizer Kunst erlebbar machen 

Kunst schafft eine Atmosphäre aus Emotion, Inspiration und Identifikation für uns Menschen. Sie kann entspannen und uns mit Energie und Zuversicht erfüllen. Dafür setzt sich seit 1989 die Kunstkommission unserer Bank ein und trägt so zum gesellschaftlichen Engagement der Luzerner Kantonalbank bei. 

KünstlerInnen, Kunden, Partner und Mitarbeitende stehen bei unseren Aktivitäten im Zentrum. Ihnen soll die Tätigkeit der LUKB im Bereich der Kunst zu Gute kommen. Aus unserer Verbundenheit mit der Region unterstützen wir deshalb KünstlerInnen in der Zentralschweiz.

Sicht- und erlebbar soll unser Engagement sein; sei es in unseren Besucherräumlichkeiten, in den Büros der Mitarbeitenden oder in den Kundenhallen unserer Geschäftsstellen.

Dazu sind Sie alle zwei Jahre eingeladen, Werke von zwei ausgewählten KünstlerInnen in den öffentlichen Räumlichkeiten der LUKB, Pilatusstrasse in Luzern am Hauptsitz zu besichtigen.

Einblicke in das künstlerische Schaffen von Tobias Weber

Seine Werke waren in der Kundenhalle der LUKB im Oktober/November 2020 zu sehen.

Porträt

 

  • 1974 geboren und aufgewachsen in Sempach

  • 1995-2001 Architekturstudium an der ETH Zürich und Lausanne sowie Georgia Tech in Atlanta USA mit Abschluss an der ETH Lausanne
    Parallel dazu ist er künstlerisch tätig.

  • ab 2001 Konzeption und Gestaltung von Bauten

  • ab 2005 Einzel- und Gruppenausstellungen in Galerien und Messen im In- und Ausland, Ankäufe durch diverse private Sammlungen

  • 2019 Kunstpreis der Keller Wedekind-Stiftung, Zürich

    Lebt und arbeitet als Architekt und freischaffender Künstler in Hildisrieden / Luzern

Banalitäten, Belangloses, Unspektakuläres - dies sind die Themen, die den Maler Tobias Weber faszinieren und reizen: «Szenen in unserer Gesellschaft, die eigentlich keine Darstellung finden, da sie viel zu simpel, zu langweilig sind, etwas leicht Absurd-Schräges haben». Eigentlich das ganz normale Leben, der unscheinbare Alltag ohne Glamour, das abwechslungslose Umfeld mit seinen ewig-gleichen Abläufen, die wir Menschen teilnahmslos hinnehmen und schon gar nicht mehr beachten. Genau dort wird der Künstler fündig. Mit seinem besonderen Blick sammelt Weber fotografierend reale Szenen und destilliert im Atelier daraus die Quintessenz. Indem er seine Sujets in ungewöhnliche Zusammenhänge setzt und für sie gar neue Innen- oder Aussenräume kreiert, verhilft Weber den (scheinbar) trivialen Dingen (etwa dem leeren Restaurant mit einem Kellner oder den aufgetürmten Bettdecken vor einem Kamin mit Spiegel) mit exquisiten Farbtönen in einer zeichnerisch lockeren Manier ausgeführt dessen ungeachtet zu glamourösem Touch und Auftritt. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im 2022.

Kunstkommission der LUKB: Eda Arnold, Christine Dekker, Martina Kral, Beat Hodel