Pläne-Vorsorge-Familie und Einkommen absichern-Unterschied Konkubinat und Heirat-Intro

Heirat, eingetragene Partnerschaft und Konkubinat – wo liegen die Unterschiede?

Die rechtlichen und steuerlichen Unterschiede zwischen verheirateten Paaren bzw. eingetragenen Partnerschaften und Paaren im Konkubinat.

Pläne-Vorsorge-Familie und Einkommen absichern-Unterschied Konkubinat und Heirat-Akkordeon

Allgemein rechtliche Aspekte                

  Konkubinat  Heirat / eingetragene Partnerschaft
Beistandspflicht Keine Gesetzlich vorgesehen
Auskunftspflicht Keine Gesetzlich vorgesehen
Medizinisches Auskunfts- und Vertretungsrecht

Gesetzlich vorgesehen

Allenfalls Problematik der Glaubhaftmachung, dass Konkubinat besteht. Eine Patientenverfügung schafft hier Klarheit

Gesetzlich vorgesehen
Güterstand Keiner, vollständige Trennung der Güter Güterstände gemäss Gesetz: 
Errungenschaftsbeteiligung, Gütertrennung oder Gütergemeinschaft

Steuerliche Aspekte                

  Konkubinat  Heirat / eingetragene Partnerschaft
Veranlagung Besteuerung als Einzelperson Gemeinsame Besteuerung, somit auch stärkere Steuerprogression
Erbschaftssteuer Im Kanton Luzern seit 01.01.2018 steuerbefreit, sofern während mindestens 2 Jahren eine eheähnliche Beziehung bestand Im Kanton Luzern steuerbefreit

Vorsorge (1., 2. und 3. Säule) und Lebensversicherungen                

  Konkubinat  Heirat / eingetragene Partnerschaft

1. Säule
(Staatliche Vorsorge)

AHV
 

Einzelrente
  • maximal zwei separate Vollrenten
  • Todesfall hat keinen Einfluss
Gemeinsame Rente
  • max. 150% des Höchstbetrages der Altersrente
  • im Todesfall max. eine volle Einzelrente (inkl. Verwitwetenzuschlag von 20%)

2. Säule
(Berufliche Vorsorge)

Witwen- bzw. Witwerrente

Gesetzlich nicht vorgesehen

Je nach Reglement der Vorsorgeeinrichtung teilweise vorgesehen, sofern Voraussetzungen erfüllt sind

Gesetzlich vorgesehen
sofern Voraussetzungen erfüllt sind
 

2. Säule
(Berufliche Vorsorge)

Kapital bei Pensionskassen

Je eigenes Pensionskassenkapital, keine Kapitalaufteilung bei Trennung
 
«Gemeinsames» Pensionskassenkapital, bei Scheidung hälftige Teilung
 

2. Säule
(Berufliche Vorsorge)

Freizügigkeitskonto / -police

Gesetzlich nicht vorgesehen Gesetzlich vorgesehen/geregelt

3. Säule
(Private Vorsorge)

Gebundene Vorsorge 3a

Gesetzlich nicht vorgesehen.
Begünstigung Konkubinatspartner möglich
Gesetzlich vorgesehen

Erbrechtliche Aspekte                

Nachkommen (pflichtteilgeschützt)

Ohne erbrechtliche Regelung: 

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

Nachkommen (pflichtteilgeschützt)

Mit erbrechtlicher Regelung, Pflichtteilsetzung und Zuweisung der freien Quote an den Partner:

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 


Keine Nachkommen, es leben beide Eltern (pflichtteilgeschützt)

Ohne erbrechtliche Regelung: 

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

Keine Nachkommen, es leben beide Eltern (pflichtteilgeschützt)

Mit erbrechtlicher Regelung, Pflichtteilsetzung und Zuweisung der freien Quote an den Partner:

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

Keine Nachkommen, es lebt ein Elternteil (pflichtteilgeschützt) mit Geschwister

Ohne erbrechtliche Regelung: 

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

Keine Nachkommen, es lebt ein Elternteil (pflichtteilgeschützt) mit Geschwister

Mit erbrechtlicher Regelung, Pflichtteilsetzung und Zuweisung der freien Quote an den Partner:

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

 

Keine Nachkommen, es lebt ein Elternteil (pflichtteilgeschützt) keine Geschwister

Ohne erbrechtliche Regelung: 

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

Keine Nachkommen, es lebt ein Elternteil (pflichtteilgeschützt) keine Geschwister

Mit erbrechtlicher Regelung, Pflichtteilsetzung und Zuweisung der freien Quote an den Partner:

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft


 

Keine Nachkommen, keine Eltern mehr, mit Geschwister

Ohne erbrechtliche Regelung: 

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

Keine Nachkommen, keine Eltern mehr, mit Geschwister

Mit erbrechtlicher Regelung. Vorliegend gibt es neben Ehepartner keine pflichtteilsgeschützten Erben, deshalb ist eine Pflichtteilssetzung nicht möglich. 

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

Keine Nachkommen, keine Eltern mehr, keine Geschwister

Ohne erbrechtliche Regelung: 

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

Keine Nachkommen, keine Eltern mehr, keine Geschwister

Mit erbrechtlicher Regelung. Vorliegend gibt es neben Ehepartner keine pflichtteilsgeschützten Erben, deshalb ist eine Pflichtteilssetzung nicht möglich. 

Konkubinat Heirat/eingetragene Partnerschaft

 

 

Fazit
Ohne erbrechtliche Regelung besteht im Konkubinat kein gesetzlicher Erbanspruch; bei Heirat / eingetragener Partnerschaft sieht das Gesetz eine Regelung vor. Die Pflichtteilssetzung kann in beiden Fällen als Mittel zur besseren Begünstigung des Partners eingesetzt werden.

Pläne-Vorsorge-Familie und Einkommen absichern-Unterschied Konkubinat und Heirat-Mehr zum Thema

Pläne-Vorsorge-Familie und Einkommen absichern-Unterschied Konkubinat und Heirat-Lösungen

Section Separator