Tipps zur Bankbeziehung

Nützliche Tipps für eine erfolgreiche Bankbeziehung.

Kontinuierlicher Informationsfluss

Gute Geschäftsbeziehungen basieren auf gegenseitiger Toleranz, Verständnis und Vertrauen.

Erfolge erzielt man nur gemeinsam. So ist es wichtig, dass der Informationsfluss über das Jahr hinweg andauert und wesentliche Veränderungen und Erwartungen umgehend kommuniziert werden.

Konzentration der Bankbeziehungen

Konzentrieren Sie die Bankbeziehungen auf eine bis zwei Banken. Die Bank kennt Sie dadurch besser, und Sie profitieren von einer auf Sie zugeschnittenen Betreuung und von angepassten Lösungen.

Die Luzerner Kantonalbank ist in Ihrer Nähe. Profitieren Sie darum von der Beratung und Betreuung vor Ort. Wir sind mit den lokalen Gegebenheiten bestens vertraut.

Frühzeitiger Einbezug von Experten

Für neue Kreditgeschäfte ist es sinnvoll, wenn wir Sie bereits in der Anfangsphase, zusammen mit einem anerkannten Treuhänder, begleiten dürfen. So ist es uns möglich, Ihnen Tipps und Rahmenbedingungen mitzugeben, die Sie in die Ausgestaltung Ihres Vorhabens einbeziehen können.

Rechnen Sie auch die erforderliche Bearbeitungszeit für die Bank in Ihren Zeitplan ein.

Einhalten von Vereinbarungen

Halten Sie sich an einmal getroffene Vereinbarungen. Bei sich abzeichnenden Abweichungen (Limitenüberschreitungen, Nichteinhalten von Kreditauflagen usw.) kontaktieren Sie uns frühzeitig und im Voraus.

So schaffen Sie Vertrauen und eine gute Chance auf Verständnis.

Offene Kommunikation bei Fehlern

Niemand ist perfekt! Geben Sie uns daher bei Problemen umgehend Rückmeldung. Das gilt auch für uns als Bank, wenn einmal etwas daneben geht. Sie geben uns damit die Gelegenheit, uns zu verbessern.

Wir werden alles daran setzen, Sie zufrieden zu stellen.