Anpassung der Konditionen bei Zeichnung von Kapitalmarktprodukten

Sonntag, 15. November 2015

Anpassung der Konditionen bei Zeichnung von Kapitalmarktprodukten

Die Luzerner Kantonalbank vereinfacht per 15. November 2015 ihr Preismodell für den Handel von Aktien, Obligationen und strukturierten Produkten. Neu gelten sowohl für Zeichnungen im Primärmarkt (Neuemissionen) als auch für Transaktionen im Sekundärmarkt (Börsenhandel) die gleichen Konditionen, das heisst der Courtage-Standardtarif der LUKB. Das bisherige Modell für den Primärmarkt, bei dem die LUKB einen Ausgabeaufschlag auf den Emissionspreis belastet hat, entfällt somit.

Die Höhe der Courtagen und der Depotgebühr bleibt unverändert. Detaillierte Informationen zu den Courtagen-Ansätzen der LUKB können Sie auf unserer Detailseite «Emissionen von CHF-Obligationen» entnehmen.

Emissionen von CHF-Obligationen