Erstes Startup-Unternehmen auf funders.ch

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Mit dem Gitarrenbauer Relish Brothers AG nutzt erstmals ein Startup-Unternehmen die Crowdfunding-Plattform funders.ch der Luzerner Kantonalbank AG (LUKB). Die ursprünglich in Kriens domizilierte Firma bezieht neue Werkstätten in Sempach-Station und will 24'000 Franken der gesamten Investitionssumme von rund 100'000 Franken über eine crowdbasierte Supportfinanzierung zusammenbringen.

Die Relish Brothers AG erobert mit ihren Gitarren weltweit neue Märkte und hat sich seit der Gründung 2013 bereits einen Namen als innovativer Gitarrenbauer gemacht. 2017 wird die junge Firma aus Kapazitätsgründen ihren Standort von Kriens nach Sempach-Station verlegen. Dabei stehen Investitionen von rund 100'000 Franken für Werkstatteinrichtungen an. Von dieser Investitionssumme wollen die Gitarrenbauer 24'000 Franken – also rund einen Viertel – über die Plattform funders.ch als Supportfinanzierung zusammenbringen. Für die Unterstützer bieten die Relish Brothers je nach Beitragshöhe verschiedene nicht monetäre Gegenleistungen an.

Crowdfunding-Plattform funders.ch

Website von Relish Guitars

Fünfzehn erfolgreiche Finanzierungen in den ersten vier Monaten

Die Luzerner Kantonalbank hat die Crowdfunding-Plattform funders.ch im Juni 2016 auf den Markt gebracht. In den ersten vier Monaten waren total 24 Projekte auf der Plattform präsent, davon haben fünfzehn ihr Finanzierungsziel erreicht, darunter so bekannte Namen wie die Rockband Dada Ante Portas, der Gletschergarten Luzern, Radio 3FACH oder 041 – das Kulturmagazin. Die Fundingsumme der erfolgreich abgeschlossenen fünfzehn Projekte beläuft sich auf total rund 240'000 Franken. Aktuell sind neben den Relish Brothers sieben weitere Projekte auf funders.ch aufgeschaltet; unter anderem die Freilichtspiele Luzern oder ein Weltrekord-Puzzle im Rahmen der Aktion «Jeder Rappen zählt». Weitere 15 Projekte befinden sich in der Entwicklungsphase und stehen kurz vor der Veröffentlichung.

Kooperationen für Crowdsupporting angestrebt

In den vergangenen Wochen hat die LUKB mit verschiedenen Kantonalbanken einen intensiven Austausch geführt, um Kooperationsmöglichkeiten auf funders.ch im Bereich Crowdsupporting zu prüfen. Die LUKB wird darüber zu gegebener Zeit informieren.

Weiterentwicklung in Richtung Crowdlending

Die LUKB erarbeitet im Moment die konzeptionellen Grundlagen, um funders.ch in Richtung Crowdlending – das heisst Fremdfinanzierung für KMU aus der Crowd – weiter zu entwickeln. Sie rechnet damit, die erweiterten Funktionen für Crowdlending und für Crowdinvesting im Laufe des Jahres 2017 auf den Markt zu bringen.

Zusatzinformation: Wie funktioniert Crowdfunding?

Crowdfunding (von englisch crowd für «Menschenmenge» und funding für «Finanzierung») ist ein Finanzierungsmodell, bei dem zahlreiche Personen (also die crowd) frei wählbare Beiträge leisten, um ein Finanzierungsziel zu erreichen.

Die «Starter» (Initianten) von Crowdfunding-Projekten beschreiben ihr Vorhaben in einem Video, mit Bildern und Texten und legen dabei das Finanzierungsziel, die Laufzeit ihrer Sammel-Kampagne sowie die Gegenleistung fest, welche die «Funder» (Unterstützer) erhalten. Ist das Finanzierungsziel erreicht, erhalten die Starter die gesammelten Beträge und können ihr Projekt in die Tat umsetzen.

Die Starter definieren die angebotenen Gegenleistungen selber. Diese müssen je nach Projekt nicht exakt den geleisteten Beiträgen entsprechen. Es ist daher auch möglich, dass die Gegenleistungen ideeller beziehungsweise symbolischer Natur sind.