Kollektive Intelligenz beurteilt Chancen am Aktienmarkt

Mittwoch, 20. April 2016

Bei «Crowders» schätzt eine Internet-Community die Entwicklung von Aktientiteln ein.

Die Luzerner Kantonalbank lanciert heute ihre elektronische Plattform «crowders.ch». Erstmals in der Schweiz ermittelt eine Bank über eine Internet-Community die Einschätzung von Titeln am Aktienmarkt. Diese Einschätzung dient unter anderem als eine Referenz für die Anlagetaktik eines Aktienfonds, der im kommenden Juni auf den Markt kommt. Die neue Plattform ist die erste Umsetzung der Crowdstrategie der LUKB «Crowdbank by LUKB».

«Crowders.ch» ist eine neu lancierte, elektronische Plattform, auf der eine Vielzahl von Usern (sogenannte «Crowders») die Kursentwicklung der 30 Titel des Swiss Leader Index (SLI®) prognostiziert. Die Einschätzung erfolgt als Voting und wird monatlich an einem Stichtag zusammengefasst. Die aggregierte Prognose wird anschliessend durch die Fondsmanagern der LUKB Expert Fondsleitung AG (eine Tochtergesellschaft der Luzerner Kantonalbank AG) als eine Referenz für die Gewichtung des neuen Aktienfonds «LUKB Crowders TopSwiss» mit Titeln aus dem Swiss Leader Index (SLI®) herangezogen. Die einzelnen Voters müssen weder Anteile an diesem Fonds besitzen noch Kunde bei der LUKB sein, um mitmachen zu können. Voten ist ab sofort unter www.crowders.ch möglich.

Finanzielle Anreize für Crowder

«Crowders.ch» erweitert das Voting mit spielerischen Elementen. So kann jeder Crowder einen Fantasienamen (Alias) und einen Avatar wählen. Monatlich erstellt die Plattform Ranglisten in verschiedenen Kategorien: Wer die Entwicklung einzelner Titel im Verhältnis zum SLI® richtig prognostiziert, erhält Trefferpunkte und positioniert sich entsprechend in der Rangliste. Die Crowders auf den Podestplätzen werden monatlich belohnt. Den Jahresbesten winkt ausserdem eine Sonderbelohnung. Alle registrierten Personen erhalten einen monatlichen Report, in welchem sie sehen können, ob die kollektive Intelligenz oder die Profis bessere Entscheidungen getroffen haben.

Kollektive Intelligenz

«Crowders.ch» folgt der wissenschaftlichen Hypothese der kollektiven Intelligenz. Diese besagt, dass die Güte und Aussagekraft von Einschätzungen steigt, wenn Menschen ihr Wissen zusammentragen. Dabei führt nicht das Schwarmverhalten zu kollektiver Intelligenz, sondern die Summe einzelner und voneinander unabhängigen Beurteilungen unterschiedlichster Personen. Entsprechend haben die Crowders beim Voten untereinander keinen Kontakt.

Crowdstrategie der LUKB

«Crowders.ch» ist die erste Umsetzung der «Crowdbank by LUKB». Die LUKB plant, im Frühsommer 2016 mit einer weiteren, bankeigenen Plattform auch im «Crowdfunding» aktiv zu werden. Diese Plattform wird derzeit entwickelt. Integriert in «Crowdfunding» wird künftig auch das «Crowdsponsoring», das vor allem in Kombination mit den Sponsoringaktivitäten der LUKB zum Einsatz kommen wird. Weitere Aktivitäten zur Strategie «Crowdbank by LUKB» sind in der 2. Jahreshälfte 2016 geplant.

Crowders