LUKB mit strategischer Beteiligung an crowdhouse.ch

Mittwoch, 06. Juli 2016

Die Luzerner Kantonalbank AG (LUKB) beteiligt sich im Sinne einer strategischen Partnerschaft an der Bricks & Bytes AG, der Betreibergesellschaft der Immobilienplattform «crowdhouse.ch». Sie nimmt auch Einsitz in deren Verwaltungsrat.

Auf der Basis dieser Beteiligung wird crowdhouse.ch in Zusammenarbeit mit der LUKB weitere Wachstumsschritte einleiten, um die digitale Transformation des Immobilienmarktes voran zu treiben. Die LUKB ihrerseits macht einen weiteren Schritt in der Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie. Zudem prüft die LUKB Synergien mit ihrem Leistungskonzept «Immobilienbank», das seit April 2016 spezialisierte Dienstleistungen für professionelle Immobilieninvestoren anbietet.

Die in Zürich domizilierte Brick & Bytes AG will auf der Basis der Beteiligung der LUKB und den damit neu erhaltenen finanziellen Mitteln weitere Wachstumsschritte einleiten und die Akquisition von zusätzlichen Immobilien für die Kunden von crowdhouse.ch ausbauen. Robert Plantak, Mitgründer und CEO: «Die nun anlaufende Zusammenarbeit mit der Luzerner Kantonalbank ist ein wesentlicher Schritt für die Positionierung von crowdhouse.ch als Immobilienhandelsplatz der Zukunft. Ich bin überzeugt, dass die breit anerkannte Immobilien-Expertise und Marktpräsenz der LUKB wertvolle Impulse gibt für die weitere Entwicklung unserer Plattform. Seit Lancierung haben wir bereits 30 Millionen Franken Immobilienvolumen platziert und verzeichnen aktuell exponentielle Wachstumsraten. Wir sind überzeugt, dass wir mit Hilfe der LUKB das Volumen bis Ende Jahr 2016 auf über 100 Millionen Franken erhöhen können. Die aktuellen Turbulenzen auf den internationalen Finanzmärkten sowie der Brexit-Entscheid machen Schweizer Rendite-Wohnimmobilien zu einem sicheren Hafen für Anleger, die ihr Geld mittel- bis langfristig bewusst konservativ anlegen möchten.»

Vierte Initiative der LUKB im Bereich Crowdbanking

Die strategische Beteiligung an der Immobilienplattform crowdhouse.ch ist für die LUKB nach der Bewertungsplattform «crowders.ch», dem Anlagefonds «LUKB Crowders TopSwiss» und der Crowdfunding-Plattform «funders.ch» bereits die vierte im Jahr 2016 umgesetzte Initiative im Bereich Crowdbanking. Damit hat die Bank im Rahmen ihrer Ende 2015 publizierten Digitalisierungsstrategie bereits mehrere wichtige Meilensteine erreicht. Daniel Salzmann, CEO der LUKB: «Das Engagement und die Kooperation mit crowdhouse.ch passt einerseits hervorragend in die Strategie, unser Unternehmen mittel- bis langfristig in eine digitale Bank weiterzuentwickeln. Anderseits können sich zwischen crowdhouse.ch und unserem neuen Leistungskonzept 'Immobilienbank' sowie dem ebenfalls neu geschaffenen Immobilien-Kompetenzzentrum wertvolle Synergien ergeben.»

www.crowdhouse.ch

Wie funktioniert crowdhouse.ch?

crowdhouse.ch wurde als schweizweit erste Onlineplattform lanciert, die es jedermann ermöglicht, direktes Miteigentum an vermieteten Schweizer Anlageimmobilien zu erwerben. Die Miteigentümer partizipieren dabei direkt an der jährlich ausgeschütteten Mietzinsrendite sowie an der Wertentwicklung ihrer Liegenschaft. Die Bewirtschaftung und Verwaltung wird dabei zur Entlastung der Miteigentümer von crowdhouse.ch übernommen. Angeboten werden dabei nur Liegenschaften, welche vorgängig von vier Instanzen ausgewählt und geprüft wurden: zuerst durch die eigenen crowdhouse.ch-Experten, dann durch die Beratungsfirma Wüest & Partner via Marktwertschätzung, durch die hypothekarfinanzierende Bank sowie durch die Anwaltskanzlei Walder Wyss. Das Miteigentum an Anlageimmobilien stellt im aktuellen Negativzins-Umfeld eine vielversprechende Anlage-Alternative dar. Da die Objekte bis zu 60 % durch Festhypotheken mitfinanziert werden, kann für die Eigentümer eine optimierte Ausschüttungsrendite auf das Eigenkapital erzielt werden. Alle Miteigentümer werden mit Ihrer Wertquote in das Grundbuch eingetragen. Der Anlagehorizont beträgt in der Regel mindestens fünf Jahre. Die auf crowdhouse.ch angebotenen Objekte bewegen sich durchwegs im tiefen bis mittleren Mietzinssegment und sind neu bzw. weisen auf absehbare Zeit keinen Renovationsbedarf auf. Der Fokus liegt auf guten B-Lagen, welche im Gegensatz zu den A-Lagen weiteres Entwicklungspotenzial bieten und gleichzeitig eine solide Rendite abwerfen. Crowdhouse.ch hat im Dezember 2015 die erste Liegenschaft auf den Markt gebracht. Seither sind sechs weitere Liegenschaften in verschiedenen Regionen der Schweiz mit einem Gesamtvolumen von über 30 Millionen Franken über die Plattform crowdhouse.ch platziert worden.

Worum geht es beim Leistungskonzept Immobilienbank der LUKB

Das im April 2016 lancierte Leistungskonzept Immobilienbank der LUKB richtet sich mit spezifischen Dienstleistungen an Kunden mit einem Immobilien-Portefeuille, wie zum Beispiel Wohnbaugenossenschaften, Immobilienfirmen oder Familien mit grösserem Immobilienbesitz.
Die LUKB versteht sich dabei als Sparringpartner ihrer Kunden: Neben den klassischen Finanzdienstleistungen wie Finanzierungen und Garantien bietet die Immobilienbank über das ebenfalls im Jahr 2016 neu geschaffene Immobilien-Kompetenzzentrum ihren Kunden zusätzliche Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette einer Immobilie. Dazu zählen unter anderem Immobilienportfolio-Analysen, Objektgutachten, Expertisen zur Objektentwicklung oder die Vermittlung von spezifischen Leistungen durch Partner aus dem breiten Netzwerk der LUKB. Zielmarkt der Immobilienbank sind Immobilieninvestoren aus der gesamten deutschsprachigen Schweiz.