Paymit: LUKB führt P2P-Bezahl-App bis Ende 2015 ein

Dienstag, 14. Juli 2015

Medienmitteilung der SIX Management AG vom 14. Juli 2015:

Mit der Banque Cantonale de Genève (BCGE), der Banque Cantonale Vaudoise (BCV), der Luzerner Kantonalbank (LUKB) und Raiffeisen werden in einigen Monaten vier weitere Schweizer Banken schweizweit die Peer to Peer (P2P) Bezahllösung «Paymit» von SIX anbieten. Mit Paymit können Privatpersonen Geldbeträge per Smartphone überweisen und anfordern – schnell, sicher und bequem.

Mit Paymit (Verbindung von «Payment» und «Transmit») bieten nach UBS und der Zürcher Kantonalbank vier weitere Schweizer Banken in Kürze das erste P2P Zahlungssystem in der Schweiz an, die auf einem einheitlichen Bankstandard beruht. Damit kann Paymit von allen in der Schweiz wohnhaften Personen eingesetzt werden – unabhängig davon, bei welcher Bank Sie Kunde sind. Voraussetzung für die Nutzung der App ist lediglich eine Schweizer Mobiltelefonnummer sowie je nach Bankenlösung ein Bankkonto und/oder eine Kredit- bzw. Prepaidkarte.

Paymit wurde von SIX bewusst als offenes System entwickelt, das von allen Banken genutzt werden kann. Neben SIX bieten seit Mai dieses Jahres bereits UBS und Zürcher Kantonalbank Paymit ihren Kunden aktiv an. Alle Lösungen beruhen auf dem gleichen Standard und erfüllen höchste Sicherheitsvorgaben. Somit kann jede Schweizer Bank an Paymit teilnehmen und ihren Kunden die P2P Lösung anbieten.

Roland Altwegg, Leiter Produkte & Kooperationen bei Raiffeisen Schweiz, meint dazu: «Als führende Retailbank sind für uns Sicherheit, Einfachheit und Standardisierung entscheidende Erfolgsfaktoren. Paymit vereint diese Eigenschaft und bietet unseren Kunden den idealen Einstieg ins Digital Payment.»

Paymit ist auch auf die Zukunft ausgerichtet: Die Vorbereitungen für den Einsatz im Handel (Point-of-Sale, In-App und E-Commerce) laufen. Ziel ist es, gemeinsam mit dem Handel schnellstmöglich und auf breiter Front Akzeptanz von Paymit als Zahlungsmittel zu schaffen.

«Mit Raiffeisen,  BCGE, BCV und LUKB begrüssen wir vier weitere Banken, die uns in der Verbreitung dieses modernen Zahlungsmittels unterstützen.», sagt Urs Rüegsegger, CEO von SIX. «Das zeigt, dass es uns gelungen ist, mit Paymit ein sehr attraktives Produkt zu lancieren. Es ist unser Ziel, Paymit als bargeldlose Bezahlalternative auf dem Markt zu etablieren.»

Medienmitteilung SIX Management AG vom 14. Juli 2015