E-Banking-für-Unternehmen-überarbeitetes-E-Banking-Intro

Wir haben unser
E-Banking überarbeitet

Nutzen Sie das neue bereits heute

E-Banking-für-Unternehmen-überarbeitetes-E-Banking-Text

Das E-Banking der LUKB erscheint ab Ende Februar 2020 in einem moderneren Design und mit verbesserter Navigation. Bereits heute können Sie das neue E-Banking vollumfänglich nutzen. Denn bis zur Umstellung im Februar 2020 sind die bisherige und die aktualisierte E-Banking-Version parallel im Einsatz. Auf diese Art können Sie sich in Ruhe mit dem neuen Auftritt vertraut machen. 

Den neuen Auftritt haben wir mit unseren Kunden getestet und verfeinert. Alle bisher bekannten Funktionen des E-Bankings bleiben unverändert – die Handhabung bleibt wie zuvor. Bitte bedenken Sie, dass es sich bei beiden Versionen um produktive Systeme handelt. Alle erfassten Aktionen werden real ausgeführt. 

Das bisherige E-Banking können Sie wie gewohnt über den E-Banking-Knopf rechts oben aufrufen.

Das sind die wichtigsten Neuerungen:

Übersichtliche Navigation

  Ihre bekannten Funktionen finden Sie ab sofort in einer übersichtlichen Menüleiste, aufgeteilt auf die Rubriken «Vermögen», «Zahlungen», «Anlagen» und «Meine LUKB».

Startseite nach Ihren Bedürfnissen einrichten

  Legen Sie die Funktionen auf Ihrer Startseite fest, damit Sie sie sofort griffbereit haben. Diese Einstellungen können Sie jederzeit anpassen. Beim ersten Login im neuen E-Banking steht Ihnen hierbei eine digitale Einrichtungshilfe zur Seite.

Favoriten für schnellen Zugriff

  Speichern Sie Ihre meistgenutzten Funktionen in Ihren Favoriten und greifen Sie von überall her auf sie zu. Die Favoriten sind einfach anpassbar.

Nahtloser Übergang von alt zu neu

  Alle bisherigen Funktionen können Sie wie gewohnt nutzen. Auch Ihre gespeicherten Inhalte (Zahlungsvorlagen, eBill-Einstellungen etc.) bleiben unverändert. Wenn Sie eine Zahlungs- oder Buchhaltungssoftware nutzen, können Sie diese nahtlos weiterverwenden. Sie müssen keine Anpassungen vornehmen.

Zahlungen einfach erfassen

  Neu erfassen Sie alle Ihre Zahlungen über das zentrale Eingabefeld (Zahlungsassistent). Dieser speichert automatisch alle Zahlungsempfänger der letzten 720 Tage. Das separate Speichern von Zahlungsvorlagen ersparen Sie sich. Möchten Sie beispielsweise eine Zahlung an Ihre Krankenkasse tätigen, geben Sie einfach den Namen, ein Stichwort oder das Zielkonto ein. Der Zahlungsassistent füllt alle weiteren Daten aus. Bisher gespeicherte Zahlungsvorlagen können Sie weiterhin nutzen.

Finanzassistent: Einnahmen, Ausgaben und Liquidität im Griff

  Der Finanzassistent vermittelt durch die automatische Kategorisierung von Zahlungsein- und -ausgängen einen einfachen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben und (im Falle von Geschäftskonten) Ihrer Liquidität. Erstellen Sie mit dem Finanzassistenten private Budgets und Szenarien für Ihr Unternehmen.

Laufend neue Funktionen

  Das optische Update unseres E-Bankings ist nur der erste Schritt. Auch in Zukunft werden wir laufend neue Funktionen integrieren, mit denen Sie zeit- und ortsunabhängig die Leistungen der LUKB in Anspruch nehmen können.

E-Banking-für-Unternehmen-überarbeitetes-E-Banking-FAQ-Tab

Häufige Fragen

Was verändert sich für mich als Anwenderin oder Anwender des LUKB-E-Bankings?                

Die überarbeitete Oberfläche kommt deutlich aufgeräumter und moderner daher als die bisherige. Von der Anwendung her bleibt dagegen grundsätzlich alles gleich.   

Unterschiede in der Handhabung werden Sie lediglich an folgenden Stellen bemerken:

  • Zahlungen erfassen Sie neu direkt auf der Startseite im prominent platzierten Eingabefeld
  • Die Startseite können Sie individuell zusammenstellen und Favoriten einrichten
  • Die verschiedenen Services (z.B. die Kartensperrung) sind neu im Register «Meine LUKB» zu finden.
  • Zusätzlich steht mit dem Finanzassistenten eine praktische neue Funktion zur Verfügung, die Ihnen einen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben verschafft.

Weshalb lässt sich die Reihenfolge der Favoriten nicht anpassen?                

Die Definition einer eigenen Reihenfolge ist aus technischen Gründen noch nicht verfügbar, wird aber in zukünftig möglich sein.

Ich habe mehrere Favoriten definiert. Weshalb sind nur sechs und nicht alle davon auf den ersten Blick ersichtlich?                 

Bei den Anwendertests mit unseren Kundinnen und Kunden haben wir festgestellt, dass die meisten nicht mehr als sechs Favoriten gebrauchen, um ihre finanziellen Angelegenheiten zu verwalten. Deshalb haben wir uns für eine übersichtliche Darstellung entschieden, die ein möglichst effizientes Arbeiten unterstützt. 

Sobald die freie Anordnung der Favoriten möglich sein wird, können sie ihre meistgenutzten Favoriten auf die ersten sechs Plätze verschieben, falls Sie mehrere definiert haben. 

Warum hat die LUKB den Auftritt des E-Bankings erneuert?                

Durch die optische Erneuerung hat das LUKB E-Banking ein zeitgemässes Design erhalten und richtet die Benutzerführung am heutigen Nutzerverhalten aus.

Um dies sicherzustellen und eine praxistaugliche Lösung zur Verfügung zu stellen, haben wir den neuen Auftritt gemeinsam mit unseren Kunden entwickelt und designt.

Warum gibt es im Gegensatz zum vorherigen Auftritt so viele weisse Flächen?                

Der sogenannte Weissraum, der vor allem an den Seitenrändern der Desktopversion auffällt, hat zwei Vorteile:

  • Er garantiert, dass der Inhalt auch bei kleineren Bildschirmen – zum Beispiel von Laptops – nicht unnötig zusammengequetscht wird und immer noch gut lesbar ist.
  • Für Benutzer ist es angenehmer, wenn das Auge «atmen» kann. Bei überfüllten Websites hilft auch die beste Struktur nichts ohne ausreichend Weissraum; man verliert sich schnell und wird abgelenkt.

Für die Anwendung des LUKB-E-Bankings auf Smartphones empfehlen wir den Einsatz der praktischen LUKB E-Banking App anstelle der Desktop-Version.

Alle Infos hierzu finden Sie auf unserer Website: lukb.ch/e-banking-app

Warum sind die Favoriten-Symbole so gross?                

In der Regel werden von den Benutzerinnen und Benutzern nicht mehr als sechs Favoriten gesetzt. Diese sollen jederzeit schnell einsetzbar sein. Dies wird durch eine grosse Abbildung massgeblich erleichtert.

Was ist der Unterschied zwischen den blauen und weissen Favoritensymbolen?                

Die blauen Favoriten symbolisieren ausführbare Prozesse und Aktionen, z.B. «Börsenauftrag erfassen». Die weissen Symbole weisen auf Übersichten hin, beispielsweise «Börsenaufträge». 

Warum sind die Felder mit den Befehlen unvollständig angeschrieben?                

Dieser Fehler tritt bei der Nutzung des veralteten Browsers Internet Explorer 11 auf. Wir empfehlen Ihnen, einen moderneren, vom Hersteller stetig weiterentwickelten Browser zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter lukb.ch/sicherheit. 

Wurde das Design der E-Banking-App ebenfalls angepasst?                

Nein, bei der App bestand kein Optimierungsbedarf hinsichtlich Benutzerführung und Design. 

Wofür verwende ich das Register «Meine LUKB»?                

Hier finden Sie alle möglichen Services und weitere praktische Funktionen. Beispielsweise verwalten Sie hier Ihre Kreditkarten, bestellen Fremdwährungen oder rufen Ihre Bankbelege ab. 

Ich muss viel scrollen. Warum sind die Seiten teilweise so lang?                

Wird eine Seite so eingerichtet, dass möglichst wenig gescrollt werden muss, geht das häufig auf Kosten der Einfachheit und der Übersichtlichkeit. Die intensiven Tests, bei denen wir auf die Unterstützung unserer Kundinnen und Kunden zählen durften, haben gezeigt, dass die aktuelle Lösung ein guter Kompromiss ist. Nutzer werden gezielt durch die Seite geführt, ohne viel klicken zu müssen. 

Warum erscheint manchmal ein Kreuz zum Schliessen einer Aktion anstelle einer Zurück-Taste?                

Bei Interaktionselementen wie «Kontakt & Support» liegt der Fokus auf der entsprechenden Aktion und dem Ausfüllen der gefragten Angaben. Das Anklicken des grossen «X» vermittelt Ihnen als Nutzerin oder Nutzer intuitiv, dass die Eingabe abgebrochen wird und die Daten verloren gehen beziehungsweise die Eingabe danach von vorne gestartet werden müsste. Dass die gemachten Angaben verloren gehen können, ist bei einer Zurück-Taste hingegen nicht eindeutig.

Weshalb ist auch das überarbeitete E-Banking nur in deutscher Sprache verfügbar?                

Eine englische E-Banking-Version ist in Planung. Wir werden Sie zu gegebenem Zeitpunkt auf lukb.ch informieren. 

Welche Vorkehrungen muss ich im Zuge der E-Banking-Umstellung vornehmen?                

Keine. Egal ob Sie das E-Banking als Privatperson oder Unternehmen verwenden: Sie müssen keine Anpassungen vornehmen. Sie können alle Ihre gewohnten Funktionalitäten wie bisher nutzen. 

Warum können Zahlungen nur noch über den Zahlungsassistenten (Eingabefeld auf der Startseite) getätigt werden?                

Mit dem Zahlungsassistenten nehmen Sie alle Ihre Zahlungen über ein zentrales Eingabefeld vor. Der Assistent schlägt Ihnen dabei die passende Überweisungsart (z.B. Bankzahlung Inland, roter Einzahlungsschein) vor. Möchten Sie beispielsweise eine Zahlung an Ihre Krankenkasse tätigen, geben Sie einfach den Namen, ein Stichwort oder das Zielkonto ein. Der Zahlungsassistent füllt alle weiteren Daten aus. Da der Zahlungsassistent automatisch alle Zahlungsempfänger der letzten 720 Tage speichert, ersparen Sie sich das separate Speichern von Zahlungsvorlagen. 

Können die bei «Zahlung erfassen» aufgeführten Vorschläge gelöscht werden?                

Nein, diese können nicht gelöscht werden. Der Zahlungsassistent führt jedoch stets die neusten Zahlungen zuoberst auf. Sie können somit stets die aktuellsten Angaben auswählen. 

Worin besteht der Unterschied zwischen dem Zahlungsassistenten (Eingabefeld auf der Startseite) und der Auswahl «Zahlungen erfassen» unter dem Menüpunkt «Zahlungen»?                

Beim Klick auf «Zahlungen erfassen» werden Sie zum Zahlungsassistenten geführt. Sobald Sie ein Stichwort eingeben oder auf «Neue Zahlung» klicken, führt er die passende Überweisungsart (z.B. Bankzahlung Inland, roter Einzahlungsschein) auf. Alternativ können Sie Ihre gewünschte Überweisungsart per Stichwort (z.B. durch die Eingabe von «rot» für den roten Einzahlungsschein) suchen. 

Warum kann ich den roten Einzahlungsschein nicht als Funktion auswählen?                

Mit dem Zahlungsassistenten nehmen Sie alle Ihre Zahlungen über ein zentrales Eingabefeld vor. Der Assistent schlägt Ihnen dabei die passende Überweisungsart (z.B. Bankzahlung Inland, Einzahlungsschein) vor. Die separate Auswahl entfällt.

Mit der Eingabe von Stichworten wie «rot» oder «orange» können Sie weiterhin Ihren gewünschten Einzahlungsschein direkt auswählen. 

Beim Login kann ich jeweils wählen, ob ich das alte oder das neue E-Banking einloggen möchte. Spielt es eine Rolle, wenn ich einmal das neue und beim nächsten Mal wieder das gewohnte nutze?                

Nein. Bis voraussichtlich Februar 2020 haben Sie die Wahl, welche E-Banking-Version Sie nutzen möchten. Eine gute Gelegenheit, die neue Oberfläche in Ruhe kennenzulernen, wenn Sie Zeit haben.

Seitens Anwender – egal ob Privatpersonen oder Unternehmen – werden auch nach der endgültigen Umstellung keine Anpassungen notwendig sein. Sie können alle Ihre gewohnten Funktionalitäten wie bisher nutzen. 

Wie kann ich gelesene E-Banking-Mitteilungen löschen?                

Gelesene Mitteilungen werden nach 720 Tagen automatisch gelöscht. Als Nutzer können Sie diese nicht selbst löschen.

Mit welchen Browsern ist das E-Banking der Luzerner Kantonalbank nutzbar?                

Das LUKB E-Banking funktioniert mit allen aktuellen und lizenzierten Webbrowsern. Bei diesen Browsern werden durch die regelmässigen Hersteller-Updates Sicherheitslücken fortlaufend geschlossen.

Falls Sie den veralteten Browser Internet Explorer 11 im Einsatz haben, empfehlen wir Ihnen, einen modernen Browser zu installieren. Der Internet Explorer 11 erfüllt die heutigen Standards nicht mehr. Weitere Informationen finden Sie unter lukb.ch/sicherheit

Wozu dient der Finanzassistent?                

Der Finanzassistent liefert Ihnen durch die automatische Kategorisierung von Zahlungsein- und -ausgängen einen einfachen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben. Sie können den Finanzassistenten als Privatperson oder Unternehmer benutzen. 

Ich habe noch nie mit dem Finanzassistenten gearbeitet. Wo finde ich eine Hilfestellung dazu?                

Der Finanzassistent selber hält Hinweise zur Anwendung für Sie bereit. Klicken Sie dafür das umrundete «i» an.

Kann ich im Finanzassistenten eigene Kategorien festlegen?                

Es ist derzeit nicht möglich, eigene Kategorien festzulegen. Wenn eine Transaktion noch nicht oder unzutreffend kategorisiert ist, können Sie diese manuell der passenden Kategorie zuordnen. Die manuellen Anpassungen werden registriert und helfen, die automatische Kategorisierung laufend zu verbessern. 

Die Transaktionen sind teilweise nicht korrekt kategorisiert. Was kann ich tun?                

Wenn eine Transaktion noch nicht oder unzutreffend kategorisiert ist, können Sie diese der passenden Kategorie zuordnen. Die manuellen Anpassungen werden registriert und helfen, die automatische Kategorisierung laufend zu verbessern. 

Kann ich den Finanzassistenten für mehrere Konten anwenden?                

Ja. Die gewünschten Konten können Sie in jedem Reiter (Ausgabenanalyse, Transaktionen etc.) individuell festlegen. Das Konto des Reiters «Übersicht» und der Anzeige auf der Startseite legen Sie in den E-Banking-Einstellungen unter «Erweiterungen verwalten», «Finanzassistent», «Konten & Karten» fest.

Ich habe meine Kontoauswahl in den Einstellungen angepasst. Warum wirkt sich diese Auswahl nicht auf den gesamten Finanzassistenten aus?                

Ihre Kontoauswahl legen Sie in jedem Reiter (Ausgabenanalyse, Transaktionen etc.) individuell fest. Das Konto des Reiters "Übersicht" und der Anzeige auf der Startseite legen Sie in den E-Banking-Einstellungen unter «Erweiterungen verwalten», «Finanzassistent», «Konten & Karten» fest.

Was ist der monatliche Sparbetrag?                

Den Sparbetrag legen Sie selbst fest. Je höher Sie diesen ansetzen, desto tiefer ist ihr angezeigter «frei verfügbarer» Betrag. 

Was bedeutet die Übersicht «Zahltag bis Zahltag»?                

Wenn der Finanzassistent einen Lohn als regelmässigen (letzten drei Monate) Zahlungseingang erkennt, zeigt er diesen auf der Startseite und auf der Übersicht «Zahltag bis Zahltag» an. Ausschlaggebend für das Datum dieser Angabe ist der Zahlungseingang auf Ihr Konto. 

Für diese Funktion werden alle regelmässigen Zahlungseingänge von den im Finanzassistenten aktivierten Konten berücksichtigt. Wenn ein Konto nicht berücksichtigt werden soll, können Sie dies in ihrem Profil unter «Erweiterungen verwalten», «Finanzassistent», «Konten & Karten» deaktivieren.

Warum schliesst der Finanzassistent Kontoüberträge aus der Kategorisierung aus?                

In der Regel sind Kontoüberträge keine Zu- oder Abflüsse Ihres Vermögens. Bei Ausnahmefällen können Sie auch Kontoüberträge in der Analyse berücksichtigen lassen. Dies nehmen Sie im Reiter «Transaktionen» vor. Rufen Sie dafür die gewünschte Transaktion auf und wählen Sie «In Analyse berücksichtigen» aus. 

Warum werden die einzelnen Posten der Kreditkartenabrechnung nicht kategorisiert, sondern monatlich gebündelt als «Kreditkarte» angezeigt?                

Voraussichtlich ab April 2020 können Sie auch die einzelnen Kreditkartentransaktionen im Finanzassistent automatisch kategorisieren lassen. 

E-Banking-für-Unternehmen-überarbeitetes-E-Banking-Text-Fragen

Haben Sie Fragen?

Unser E-Banking-Helpdesk hilft Ihnen gerne weiter: 0900 844 206.

 

Hinweis für Nutzer des Internet Explorers 11: Falls Sie den veralteten Browser «Internet Explorer» von Microsoft verwenden, empfehlen wir Ihnen auf einen moderneren, vom jeweiligen Hersteller weiterentwickelten Webbrowser wie z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge umzusteigen. Veraltete Browser sind Sicherheits-, Funktionalitäts- und Performance-Einbussen unterworfen.

Section Separator

E-Banking-für-Unternehmen-überarbeitetes-E-Banking-Download

Diese Übersicht herunterladen