Einzahlungsschein rot

Eignet sich z.B. für Rechnungssteller ohne Informatik-Infrastruktur und für Sammelaktionen.

Produktübersicht

Ihre Vorteile

  • Eine einfache und sichere Rechnungsstellung.
  • Der Rechnungssteller oder der Einzahler haben die Möglichkeit, auf dem Einzahlungsschein eine Mitteilung anzubringen.

Unsere Leistungen

  • Die «roten» Einzahlungsscheine (ES) stellt die LUKB mit Namen und Kontonummer (IBAN) des Zahlungsempfängers bedruckt und kostenlos zur Verfügung.
  • Die Zahlungseingänge werden täglich dem Konto des Zahlungsempfänger gutgeschrieben.
  • Einfache Identifikation des Einzahlers aufgrund der Informationen auf der Gutschriftsanzeige, im Kontoauszug oder der Kopie des Original-Einzahlungsscheines.

Voraussetzungen

  • Privat-, Vereins- oder Geschäftskonto bei der LUKB.

Konditionen

  • Kostenlose Verarbeitung bei Privat-, Spar- und Vereinskonten, bei Geschäftskonten gemäss separater Broschüre:

Dienstleistungspreise für Gewerbe- und Firmenkunden

  • Fremdspesen (z.B. Posttaxen oder Gebühren anderer Banken) werden an unsere Kunden weiterverrechnet.

Fremdspesen der PostFinance

Gebühren für Einzahlungen am Postschalter
Folgende Gebühren werden dem Zahlungsempfänger bei Einzahlung mittels rotem Einzahlungsschein am Postschalter weiterverrechnet (Stand März 2013):

  • Einzahlung bis CHF 50.00: CHF 1.50
  • Einzahlung bis CHF 100.00: CHF 1.80
  • Einzahlung bis CHF 1‘000.00: CHF 2.35
  • Einzahlung bis CHF 10‘000.00: CHF 3.55
  • Je weitere CHF 10‘000.00 oder Bruchteile davon: CHF 0.90

Rejectgebühren
Die PostFinance erhebt für manuell zu bearbeitende Einzahlungsscheine zusätzlich zu den Gebühren für Einzahlungen am Postschalter eine Rejectgebühr von 1.20 Franken pro Beleg. Diese Drittkosten werden dem Zahlungsempfänger weiterverrechnet.

Ursachen für die Rejectgebühr:

  • Falsche Schriftart (nicht OCR-B) in der Codierzeile
  • Falsche Positionierung der Codierzeile
  • Beleg falsch geschnitten, dadurch falsche Position der Codierzeile
  • Schwacher oder unregelmässiger Druck

Vermeidung der Gebühr:

  • Beachten Sie die Mass- und Gestaltungsmuster für den roten Einzahlungsschein gemäss den folgenden Ausführungen.
  • Lassen Sie Ihre selbstgedruckten Einzahlungsscheine kostenlos bei der LUKB prüfen. Zwingend ist dies vor dem ersten Belegversand und bei Änderungen der Software.

Adresse zur Kontrolle der Einzahlungsscheine:
Luzerner Kantonalbank AG
ZIBS / 452
Postfach
6002 Luzern

Übrigens

Wussten Sie, dass Sie auf dem Einzahlungsschein eine persönliche Mitteilung für den Zahlungsempfänger hinterlassen können.