Generalversammlung vom 19. Mai 2010

Mittwoch, 19. Mai 2010

Dividende von 10 auf 11 Franken erhöht | Doris Russi Schurter in den Verwaltungsrat gewählt | Rücktritt von Verwaltungsrat Hanspeter Balmer

Die von gegen 3'900 Aktionärinnen und Aktionären besuchte Generalversammlung (GV) der Luzerner Kantonalbank in Luzern beschloss eine Dividendenerhöhung um 1 Franken auf 11 Franken. Verwaltungsrats-Präsident Fritz Studer und die sechs zur Wiederwahl angetretenen Verwaltungsratsmitglieder wurden durch die GV bestätigt. Doris Russi Schurter wurde neu in den Verwaltungsrat gewählt. Verwaltungsrat Hanspeter Balmer trat nach mehr als 20 Jahren Amtszeit zurück.

Die LUKB-Aktionärinnen und -Aktionäre hiessen alle Anträge des Verwaltungsrates (VR) gut. Dazu gehörte auch die vorgeschlagene Dividendenerhöhung von 10 auf 11 Franken brutto pro Namenaktie. Die Ausschüttungsquote (Payout Ratio) beträgt damit 54.7 %. Auszahlungstag ist der 28. Mai 2010.

Bei den jährlich durchgeführten Verwaltungsratswahlen bestätigte die GV mit sehr guten Ergebnissen den bisherigen Verwaltungsrats-Präsident Fritz Studer sowie sechs weitere bisherige Verwaltungsratsmitglieder. Mit der in Luzern wohnhaften Doris Russi Schurter wählte die Generalversammlung eine kompetente Persönlichkeit neu in den Verwaltungsrat. Doris Russi Schurter ist selbständige Rechtsanwältin und Verwaltungsrätin diverser Gesellschaften. Nach mehr als 20 Jahren im Verwaltungsrat bzw. Bankrat trat Hanspeter Balmer zurück. «Hanspeter Balmer hat in seiner Amtszeit der LUKB ganz wesentliche Impulse gegeben und dabei immer mit Kompetenz und Augenmass überzeugt», so Fritz Studer in seiner Würdigung.

Über 25'000 Aktionärinnen und Aktionäre

Fritz Studer, VR-Präsident, beleuchtete unter anderem die Erfolgsgeschichte der LUKB-Aktie: Seit dem ersten Handelstag im März 2001 kam es zu mehr als einer Verdoppelung des Kurswertes. Zudem zählt die LUKB mittlerweile über 25'000 Aktionärinnen und Aktionäre, die mehrheitlich im Kanton Luzern wohnhaft sind. Allein 2009 sind 3'200 neue Aktionärinnen und Aktionäre dazugekommen. Anlässlich der GV informierte Fritz Studer auch über das neue Bonus-Angebot beim Aktionärs-Sparkonto: Alles Geld, das bis am 31. August 2010 auf das Aktionärs-Sparkonto einbezahlt wird, verzinst die LUKB während zwölf Monaten mit 0.25 % Bonus, das heisst mit 1.25 % statt mit 1 %. Ein Aktionärs-Sparkonto kann eröffnen, wer über mindestens 20 LUKB-Namenaktien in einem LUKB-Depot verfügt.

Bernard Kobler, CEO der LUKB, äusserte sich unter anderem zu den Schwerpunkten in diesem Jahr. Dazu gehört beispielsweise der Aufbau einer guten, langfristigen Beziehung mit den 37'000 neuen Kundinnen und Kunden, die die LUKB in den vergangenen beiden Jahren gewinnen konnte. Diese Entwicklung strebt die LUKB mit ausgezeichneten Dienstleistungen und einer hohen Beratungsqualität an.

50'000 Franken für gemeinnützige Organisationen

Wie in den vergangenen Jahren verzichtete die LUKB darauf, ihren Aktionärinnen und Aktionären ein kleines Geschenk zu überreichen. Stattdessen unterstützte sie wiederum spezifische Projekte gemeinnütziger Organisationen. In diesem Jahr konnten die «Lungenliga Luzern-Zug» und die «Krebsliga Luzern» von je 25'000 Franken profitieren.

Die nächste Generalversammlung der Luzerner Kantonalbank findet am Mittwoch, 25. Mai 2011, auf der Allmend in Luzern statt.