Generalversammlung vom 15. Mai 2013

Mittwoch, 15. Mai 2013

Ausschüttung von 11 Franken pro Aktie | Alle Verwaltungsräte wiedergewählt | Zustimmung zu allen Anträgen

Die Generalversammlung (GV) der Luzerner Kantonalbank war erneut ein Grossereignis: Rund 4'200 Aktionärinnen und Aktionäre nahmen teil und hiessen alle Anträge des Verwaltungsrates (VR) gut. Die rund 33'400 Aktionärinnen und Aktionäre der LUKB erhalten somit eine Ausschüttung von 11.00 Franken brutto pro Namenaktie.

Da Verwaltungsratspräsident Mark Bachmann wegen einer akuten Magen-Darm-Erkrankung kurzfristig ausfiel, führte Vize-Präsident Christoph Lengwiler durch die GV. Er zeigte sich erfreut, dass es der LUKB gelungen ist, im herausfordernden Geschäftsjahr 2012 ein starkes Ergebnis zu erzielen und die sehr gute Marktposition zu verteidigen.

Die LUKB-Aktionärinnen und -Aktionäre stimmten den Anträgen des Verwaltungsrates jeweils grossmehrheitlich zu. Auch bei der erstmals durchgeführten Konsultativabstimmung über die Vergütung des Verwaltungsrates für das Geschäftsjahr 2012 war die Zustimmung sehr deutlich. Die Aktionärinnen und Aktionäre sagten zudem ja zu einer Ausschüttung von 11 Franken brutto pro Namenaktie (Vorjahr: Dividende von 11 Franken). Diese Ausschüttung erfolgt in Form einer steuerpflichtigen Dividende von 7.55 Franken und einer steuerfreien Ausschüttung aus Reserven aus Kapitaleinlagen von 3.45 Franken. Ab dem 21. ?Mai 2013 werden die LUKB-Aktien Ex-Ausschüttung gehandelt. Die Gutschrift der Ausschüttung ist für den 24. Mai 2013 vorgesehen. Mit einer Ausschüttungsquote (Payout Ratio) von 51.9% bewegt sich die LUKB im Rahmen ihrer langfristigen Zielvorgabe von rund 50%.

Gegen 70 Millionen Franken für den Kanton Luzern

Der Kanton Luzern profitiert erneut stark vom Erfolg der LUKB. Als Mehrheitsaktionär erhält er rund 57.5 Millionen Franken. Zudem fliessen rund 5.5. Millionen Franken Kantonssteuern sowie gut 6 Millionen Franken für die Abgeltung der Staatsgarantie in seine Kasse. Damit erhält der Kanton Luzern wiederum gegen 70 Millionen Franken von der LUKB. Ebenfalls zu erwähnen sind die Steuern an die Gemeinden im Kanton Luzern in der Höhe von rund 8 Millionen Franken.

VR-Mitglieder mit sehr guten Resultaten bestätigt

Bei den jährlich durchgeführten Verwaltungsratswahlen bestätigte die GV mit sehr guten Ergebnissen den bisherigen Verwaltungsratspräsident Mark Bachmann sowie die sieben weiteren Verwaltungsratsmitglieder (Elvira Bieri, Josef Felder, Adrian Gut, Christoph Lengwiler, Max Pfister, Doris Russi Schurter und Reto Sieber). Gemäss Statuten muss das Aufsichtsgremium der LUKB aus sieben bis neun Mitgliedern bestehen.?

Kundenbedürfnisse im Mittelpunkt

Bernard Kobler, CEO der LUKB, beleuchtete detailliert das erfreuliche Geschäftsergebnis 2012. Er zeigte auf, dass sich die LUKB mit ihrer Strategie 2011 bis 2015 auf Kurs befindet und unverändert hohes Vertrauen geniesst: «Unsere privaten Kundinnen und Kunden und auch die Unternehmen schätzen die LUKB als sicheren, verlässlichen Wert in der Bankenlandschaft.» Damit dies so bleibt, setzen sich die Mitarbeitenden der LUKB täglich für ihrer Kundinnen und Kunden ein. «Unsere Mitarbeitenden leisten grossen Einsatz und nehmen sich den Bedürfnissen ihrer Kundinnen und Kunden an. Für dieses Engagement danke ich unseren Mitarbeitenden», sagt Bernard Kobler.

Die nächste Generalversammlung der Luzerner Kantonalbank findet am Mittwoch, 14. Mai 2014 wiederum in der Messe Luzern statt.