Asset-Herausgeber

null News-Erhöhung Soforthilfe an von der COVID-19-Krise betroffene KMU

Erhöhung der Soforthilfe an von der COVID-19-Krise betroffene KMU auf neu 100 Millionen Franken

– Die LUKB erhöht ihre Soforthilfe für KMU, die von der COVID-19-Krise betroffen sind, per sofort um weitere 50 Millionen Franken auf neu 100 Millionen Franken. Diese Massnahme erfolgt zusätzlich zu den vom Bund am 20. März 2020 beschlossenen Massnahmen mit den COVID-19-Krediten.

«Unser erster Topf von 50 Millionen Franken für Überbrückungskredite, den wir am 17. März 2020 bereit gestellt hatten, ist schon ausgeschöpft. Diese Kredite stossen bei unseren Kunden auf grosse Nachfrage. Wir haben deshalb entschieden, per sofort noch einmal 50 Millionen Franken für Soforthilfe an betroffene KMU bereitzustellen», so Daniel Salzmann, CEO der LUKB. «Es ist uns wichtig, unseren Gewerbe- und Firmenkunden in der aktuellen Krise tatkräftig zur Seite zu stehen und so unsere Verantwortung für den Wirtschaftraum Luzern wahrzunehmen. Wir werden die Situation laufend weiter beurteilen», ergänzt Daniel Salzmann.

Die Summe von total neu 100 Millionen Franken steht ausschliesslich für bestehende Kunden der LUKB bereit. Voraussetzung für die Auszahlung von Liquiditätshilfen der LUKB sind eine intakte Auftragslage und gesunde finanzielle Verhältnisse vor Ausbruch der COVID-19-Krise. Die Rückzahlungsmodalitäten sind bewusst flexibel ausgestaltet und werden zwischen der LUKB und den KMU jeweils individuell festgelegt. Die LUKB bietet die Liquiditätshilfen zu einem gegenüber den üblichen Marktkonditionen stark reduzierten Zinssatz an.

Firmen- und Gewerbekunden der LUKB, die sich für einen Überbrückungskredit der LUKB interessieren, wenden sich direkt an ihre zuständigen Kundenberater bei der LUKB oder an vasb@yhxo.pu.

Firmen- und Gewerbekunden der LUKB, die Liquiditätshilfen im Rahmen der COVID-19-Bundeshilfe nachfragen möchten, werden an die folgenden Website verwiesen:
lukb.ch/corona-hilfe und covid19.easygov.swiss/

Ansprechpersonen für Medienschaffende

Dr. Daniel von Arx
Leiter Kommunikation
und Mediensprecher

041 206 30 30
xbzzhavxngvba@yhxo.pu

Ursi Ineichen
Stv. Leiterin Kommunikation
und Mediensprecherin

041 206 30 33
xbzzhavxngvba@yhxo.pu