Verwaltungsrat-Intro

Verwaltungsrat

Die strategische Führung der Luzerner Kantonalbank

Verwaltungsrat-Text-sämtliche-Verwaltungsräte

Sämtliche Verwaltungsräte der LUKB sind nicht-exekutive Mitglieder. Sie haben in den drei der aktuellen Berichtsperiode vorangegangenen Geschäftsjahren weder der Geschäftsleitung noch der Geschäftsleitung einer Gruppengesellschaft angehört. Kein Verwaltungsratsmitglied hat mit der LUKB eine wesentliche Geschäftsbeziehung mit auftragsrechtlichem Charakter.

Verwaltungsrat-Teaser-erste-Reihe

Doris Russi Schurter

VR-Präsidentin
Mitglied Personal- und Vergütungsausschuss

Josef Felder

VR-Vizepräsident
Vorsitz Personal- und Vergütungsausschuss

Prof. Dr. Andreas Dietrich

Vorsitz Risiko- und Strategieausschuss

Verwaltungsrat-Teaser-zweite-Reihe

Andreas Emmenegger

Vorsitz Prüfungs- und Finanzausschuss

Franz Grüter

Mitglied Risiko- und Strategieausschuss

Markus Hongler

Mitglied Prüfungs- und Finanzausschuss

Verwaltungsrat-Teaser-dritte-Reihe

Stefan Portmann

Mitglied Prüfungs- und Finanzausschuss

Dr. Martha Scheiber

Mitglied Personal- und Vergütungsausschuss Mitglied Risiko- und Strategieausschuss

Section Separator

Verwaltungsrat-Akkordeon

Aufgaben, Kompetenzen, Kontrollsysteme und Vergütungen

Statutarische Regeln bezüglich zulässiger Tätigkeiten                

Die maximale Anzahl der weiteren Mandate der Mitglieder des Verwaltungsrates beträgt gemäss Artikel 18 Absatz 2 der LUKB-Statuten:

  • 5 Mandate in börsenkotierten Gesellschaften; und
  • 10 Mandate in nicht börsenkotierten Gesellschaften oder in anderen Rechtseinheiten

Als Mandate gelten Mandate im obersten Leitungs- oder Verwaltungsorgan einer Rechtseinheit, die zur Eintragung ins Handelsregister oder in ein entsprechendes ausländisches Register verpflichtet ist. Mehr Informationen zu den Mandaten finden Sie im aktuellen Corporate Governance Bericht.

Corporate Governance Berichte

Wahl und Amtsdauer                

Gemäss Artikel 17 der LUKB-Statuten besteht der Verwaltungsrat aus sieben bis neun Mitgliedern. Diese Mitglieder werden für eine Amtszeit von einem Jahr gewählt, wobei ein Jahr den Zeitraum von einer ordentlichen Generalversammlung zur nächsten umfasst. Mehr Informationen zur Wahl und zur Amtsdauer finden Sie im aktuellen Corporate Governance Bericht. 

Corporate Governance Berichte

Interne Organisation                

Aufgabenteilung im Verwaltungsrat

Die Aufgaben des Verwaltungsrates einer als Aktiengesellschaft organisierten Schweizer Bank sind sowohl im Schweizerischen Obligationenrecht als auch im Bankengesetz geregelt. So ist gemäss Bankengesetz und Bankenverordnung die Geschäftsführung zwingend vom Verwaltungsrat an Dritte zu delegieren, und der Verwaltungsrat einer Bank hat sich mit der Oberleitung, Aufsicht und Kontrolle zu befassen.

Der Verwaltungsrat der LUKB ist für die Geschäftsstrategie verantwortlich. Er legt die strategischen, organisatorischen und finanzplanerischen Grundsätze fest und genehmigt das Rahmenkonzept für das institutsweite Risikomanagement (Risikopolitik). Der Verwaltungsrat ernennt und beaufsichtigt unter anderem die Geschäftsleitung der Gesellschaft. Ausserdem bereitet er die Generalversammlung vor und führt deren Beschlüsse aus. Es bestehen dazu ein Organisations- und Geschäftsreglement sowie eine Kompetenzordnung.

Gemäss LUKB-Statuten können Ausschüsse des Verwaltungsrates gebildet werden. Derzeit bestehen ein Personal- und Vergütungsausschuss, ein Prüfungs- und Finanzausschuss sowie ein Risiko- und Strategieausschuss. Pro Ausschuss besteht je ein separates Reglement.

Die Ausschüsse unterstützen den Verwaltungsrat bei dessen unübertragbaren und unentziehbaren Aufgaben gemäss Artikel 716a des Schweizerischen Obligationenrechts. Sie üben ihre Aufgaben für den ganzen Konzern LUKB aus. Mehr Informationen zu den Aufgaben der Ausschüsse finden Sie im aktuellen Corporate Governance Bericht.

Corporate Governance Berichte

Personelle Zusammensetzung der Ausschüsse

Personal- und Vergütungsausschuss Prüfungs- und Finanzausschuss Risiko- und Strategieausschuss
  • Josef Felder, Vorsitz
  • Dr. Martha Scheiber, Mitglied
  • Doris Russi Schurter, Mitglied
  • Andreas Emmenegger, Vorsitz
  • Markus Hongler, Mitglied
  • Stefan Portmann, Mitglied
  • Prof. Dr. Andreas Dietrich, Vorsitz
  • Franz Grüter, Mitglied 
  • Dr. Martha Scheiber, Mitglied

 

Arbeitsweise des Verwaltungsrates und seiner Ausschüsse

Die Arbeitsweise des Verwaltungsrates und seiner Ausschüsse ist im Corporate Governance Bericht ausführlich beschrieben.

Corporate Governance Berichte

Kompetenzregelung                

Das Organisations- und Geschäftsreglement legt die Organisation der Organe, deren Verantwortungs- und Kompetenzrahmen sowie die Grundsätze der Geschäftstätigkeit als Bank fest. Im Weiteren bestehen eine detaillierte Kompetenzordnung für Konzern und Stammhaus sowie ein separates Reglement für die Geschäftsleitung. Die Kompetenz zur operativen Geschäftsführung ist gemäss den Vorgaben des Bankengesetzes für Konzern und Stammhaus LUKB an die Geschäftsleitung delegiert.

Informations- und Kontrollinstrumente gegenüber der Geschäftsleitung                

Der Verwaltungsrat lässt sich anhand der implementierten Systeme und Prozesse periodisch über relevante Tatsachen, Ereignisse und Entwicklungen informieren. Ebenso wird der Verwaltungsrat in seiner Tätigkeit von der unabhängigen Revision und von der externen Prüfgesellschaft unterstützt.

Im Corporate Governance Bericht sind die interne Steuerung sowie die Kontrolle der Bank detailliert beschrieben.

Externe Prüfgesellschaft

Die Prüfgesellschaft erstellt den umfassenden Bericht der Revisionsstelle und des Konzernprüfers (gemäss OR Artikel 728b Absatz 1) sowie den Bericht über die aufsichtsrechtliche Basisprüfung. Der umfassende Bericht umfasst das Geschäftsjahr und wird an den Verwaltungsrat adressiert. Der Bericht über die Aufsichtsprüfung umfasst das Kalenderjahr und wird an die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) mit Kopie an den Verwaltungsrat adressiert. Beide Berichte werden im Prüfungs- und Finanzausschuss des Verwaltungsrates im Beisein der Prüfgesellschaft behandelt.

Corporate Governance Berichte

Entschädigungen, Beteiligungen und Darlehen                

Die Vergütungen an den Verwaltungsrat sind im vom Verwaltungsrat am 17. Juni 2014 verabschiedeten Vergütungsreglement geregelt. Die Höhe der Vergütung ist auf das Umfeld der kotierten mittleren und grösseren Kantonal- und Regionalbanken abgestimmt.

Eine Vergütungsperiode (Amtsdauer) dauert von einer Generalversammlung bis zur nächsten.

Die Basisvergütung besteht aus einer für alle VR-Mitglieder einheitlichen Grundpauschale. Zudem erhalten die VR-Mitglieder Funktionspauschalen, die je nach Zusatzaufgabe(n) definiert sind. Diese werden grundsätzlich unabhängig vom Geschäftsergebnis festgelegt. Eine variable Vergütung wird nicht entrichtet.

Der Vergütungsbericht enthält ausführliche Informationen zum Vergütungssystem des Verwaltungsrates.

Vergütungsberichte