Unternehmensnachfolge-Intro

Unternehmens­nachfolge

Sie suchen eine tragfähige Nachfolgelösung für Ihr Unternehmen oder sind als Käuferin bzw. Käufer an der Übernahme einer Unternehmung interessiert?

Als engagierte Sparringpartnerin begleiten wir Sie beim Nachfolgeprozess und entwickeln gemeinsam mit Ihnen massgeschneiderte Finanzierungslösungen.

Unternehmensnachfolge-Text 1

Die Unternehmensnachfolge frühzeitig angehen

Befassen Sie sich als Unternehmerin oder Unternehmer frühzeitig mit der Frage, wer Ihr Unternehmen einmal übernehmen soll. Mit einer guten Planung der Unternehmensnachfolge und einem strukturierten Vorgehen erhöhen Sie die Chance, dass Ihre Firma dereinst in fähige Hände kommt. Und Sie vermeiden, dass Sie plötzlich in Zeitnot und damit in eine ungünstige Verhandlungsposition geraten.

Die LUKB steht als Sparringpartnerin bereit

Die LUKB steht als erfahrene Sparringpartnerin bereit, um Sie auf Augenhöhe bei der Unternehmensnachfolge zu unterstützen. Gemäss dem Leitsatz der LUKB Unternehmerbank «verstehen – lösen – empfehlen» entwickeln wir in einem offenen Austausch mit Ihnen massgeschneiderte Finanzierungslösungen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch Experten aus unserem Netzwerk, die Sie umfassend in rechtlichen und steuertechnischen Fragen beraten oder Sie im Prozess und in der Strukturfindung unterstützen.

Die Erfahrung, das Know-how und die Netzwerke der LUKB stehen abgebenden und kaufenden Parteien gleichermassen zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Unternehmensnachfolge-Akkordeon-Text

Welche Möglichkeiten gibt es bei der Unternehmensnachfolge?

Früher war die Weitergabe des Geschäfts innerhalb der Familie die Regel. Heute sieht es oft anders aus. Die Nachkommen haben andere berufliche Interessen oder möchten unabhängig bleiben. Entsprechend hat die Unternehmensnachfolge durch aussenstehende Personen oder Gruppen an Bedeutung gewonnen. Grundsätzlich kann unter den folgenden Nachfolgeszenarien unterschieden werden.

  • Nachfolge innerhalb der Familie (Family buy-out, FBO)
  • Verkauf an Mitarbeitende (Management buy-out, MBO)
  • Verkauf an ein neues externes Management (Management buy-in, MBI)
  • Verkauf an ein anderes Unternehmen oder an Investoren (Merger & Acquisitions, M&A)
  • Liquidation des Unternehmens und Überführung der Werte

Unternehmensnachfolge-Akkordeon

Nachfolge innerhalb der Familie (FBO)                

Das Unternehmen kann in Form einer Erbschaft oder einer Schenkung an ein Familienmitglied abgegeben werden oder es wird – in der Regel zu einem reduzierten Preis –  verkauft. Eine Nachfolge innerhalb der Familie hat weitreichende erbrechtliche Auswirkungen, die vorgängig mit Experten abgeklärt und familienintern geregelt werden müssen.

Vorteile

  • Gewährleistet Kontinuität (Nachfolger kennt i.d.R. das Unternehmen) 
  • Operative und finanzielle Verantwortung bleiben in der Familie.
  • Emotionale Verbundenheit, Tradition und Kultur werden weitergeführt.
  • Nachfolger/-in kann langsam eingearbeitet werden.

Herausforderungen

  • Wille und Können der Nachfolgerin / des Nachfolgers
  • Entwicklung der Nachfolgerin/des Nachfolgers
  • Absprachen und Gleichbehandlung (Erbrecht)

Verkauf an Mitarbeitende (Management buy-out, MBO)                

Bei diesem Nachfolge-Szenario übernehmen ein oder mehrere bestehende Kadermitarbeiterinnen bzw. -mitarbeiter das Unternehmen. Diese kennen nicht nur die Firma, sondern auch Kunden, Lieferanten, Mitarbeitende und weitere Partner. Die abtretende Partei weiss, an wen die von ihr aufgebaute Unternehmung geht, und kann so besser loslassen. Die Finanzierung stellt eine besondere Herausforderung dar, da die nachfolgende Partei häufig nicht über das benötigte Kapital für die Übernahme verfügt.

Vorteile

  • Gewährleistet Kontinuität
  • Nachfolger und Fähigkeiten sind bekannt.
  • Know-how kann sukzessive übertragen werden.
  • Emotionaler Aspekt für abgebende Partei
  • Wenig Veränderungen für Kunden, Lieferanten und Mitarbeitende

Herausforderungen

  • Entwicklung der Nachfolgerin / des Nachfolgers
  • Anteilsverhältnisse/Absprachen bei mehreren Personen (Konfliktpotenzial)
  • Preisgestaltung
  • Finanzierung, Mittelbeschaffung
  • Langfristige Wahrung der Unabhängigkeit 

Verkauf an ein neues externes Management (Management buy-in, MBI)                

In diesem Fall wird das Unternehmen an eine externe Käuferschaft veräussert, die anschliessend das Management übernimmt. Entscheidend sind bei dieser Variante das Können und die Erfahrung des neuen Führungsteams. Für die abgebende Partei ist es oft nicht einfach, diese Aspekte einzuschätzen. Die Suche nach geeigneten Kandidaten ist anspruchsvoll und erfordert ein gutes Netzwerk. Häufig kommt es nach einem MBI zu grösseren Veränderungen im Unternehmen, weil das neue Führungsteam strategische Weichen neu stellt. 

Vorteile

  • Erweiterter Interessentenkreis
  • Marktpreis (im Gegensatz zu FBO / MBO)
  • Neue unternehmerische Impulse
  • Hohes persönliches Engagement der neuen Besitzer

Herausforderungen

  • Finden passender Interessenten
  • Einschätzung der Nachfolger und ihrer Fähigkeiten
  • Akzeptanz des neuen Managements bei Mitarbeitenden und Kunden
  • Grössere Veränderungen im Unternehmen möglich
  • Langfristige Wahrung der Unabhängigkeit 

Verkauf an ein anderes Unternehmen oder an Investoren (M&A)                

Eine weitere Möglichkeit stellt der Verkauf an ein anderes Unternehmen dar. Dies kann ein Konkurrent aus der gleichen Branche sein oder ein Unternehmen, dass durch die Übernahme diversifizieren will. Eine solche Nachfolgeregelung ist mittelfristig meistens mit grösseren Umwälzungen verbunden. Entsprechend wichtig ist es, Schlüsselpersonen im Unternehmen zu halten und am Nachfolgeprozess zu beteiligen. Eine seltenere Spielart ist der Verkauf  an Investoren (Private Equity).

Vorteile

  • Marktpreis (im Gegensatz zu FBO/MBO)
  • Synergien und neue Wachstumschancen (R&D, neue Märkte etc.)
  • Neue unternehmerische Impulse

Herausforderung

  • Finden von Interessenten
  • Grosse Veränderungen nach Übernahme
  • Risiko von Restrukturierungen und Arbeitsplatzabbau
  • Halten von Know-how und Schlüsselpersonen
  • Langfristige Wahrung der Unabhängigkeit 

Liquidation des Unternehmens und Überführung der Werte                

Wenn keine Nachfolgelösung gefunden wird oder wenn es keine Perspektiven für die Weiterführung des bestehenden Geschäftsmodells gibt, kann das Unternehmen auch liquidiert werden.

Bei der Auflösung eines Unternehmens und der Überführung der Werte gilt es zahlreiche steuertechnische Aspekte zu berücksichtigen.

Unternehmensnachfolge-Nachfolgecheck-Störer

Sind Sie bereit für die Nachfolge? Erhalten Sie eine erste Standortbestimmung.

Unternehmensnachfolge-Text 2

In vier Etappen zur erfolgreichen Nachfolge

Section Separator

Section Separator

Unternehmensnachfolge-Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner

Fabian Fischer
Leiter Unternehmerbank

041 206 27 55
hagrearuzreonax@yhxo.pu

Patrick Koller
Teamleiter Unternehmerbank

041 206 27 55
hagrearuzreonax@yhxo.pu