Förderprogramm-Intro

Förderprogramm 2022

Ersetzen Sie jetzt Ihre alte Öl-, Gas- oder Elektroheizung und steigen Sie auf erneuerbare Energien um

Förderprogramm-Promoslider-Hagel

Sonderbeitrag für energetische Sanierungen bei Totalschäden

Der Kanton Luzern unterstützt Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihre Gebäude bei der nötigen Wiederinstandsetzung aufgrund eines Hagelschadens sogleich energetisch sanieren möchten. Die Einreichefrist von Abschlussmeldungen für Sonderbeiträge wurde bis zum 30.09.2022 verlängert.
Mehr erfahren
Förderprogramm-Text nach Intro

Hinweis
Förderprogramm Energie 2022: Beinahe doppelt so viele Fördergelder stehen zur Verfügung

Medienmitteilung vom 03.01.2022
Förderprogramm-Akkordeon-Attraktive Förderbeiträge (Haus)

Attraktive Förderbeiträge im Kanton Luzern

Mit Fördermitteln aus der CO2-Abgabe des Bundes auf fossile Brennstoffe schafft der Kanton Luzern finanzielle Anreize, bestehende Öl-, Gas- oder Elektroheizungen durch eine Holzheizung oder Wärmepumpe zu ersetzen. Dies ist klimafreundlicher und in den meisten Fällen einfach realisierbar.

Luft/Wasser-Wärmepumpe                

  • Bis 15 kW: 4'000 Franken
  • Ab 15 kW: 2'500 Franken plus 100 Franken pro kWth

Die Förderbedingungen finden Sie im Dokument «Förderbedingungen, Förderbeiträge und erforderliche Gesuchsbeilagen» weiter unten unter «Unterlagen zum Herunterladen.

Sole/Wasser-Wärmepumpe und Wasser/Wasser-Wärmepumpe                

  • Bis 15 kW: pauschal 8'500 Franken
  • Ab 15 kW: 4'000 Franken plus 300 Franken pro kWth

Die Förderbedingungen finden Sie im Dokument «Förderbedingungen, Förderbeiträge und erforderliche Gesuchsbeilagen» weiter unten unter «Unterlagen zum Herunterladen.

Weitere Förderbeiträge stehen zur Verfügung für:

  • Automatische Holzfeuerungen
  • Thermische Solaranlagen
  • Gebäudehülle (Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich)
  • Umfassende Gesamtsanierung mit Minergie-Zertifikat (ohne Etappierung)
  • Standard nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)

Die Förderbeiträge und -bedingungen finden Sie auf der Seite von «Energie Luzern».

Holzheizungen                

Stückholzfeuerungen, Pelletfeuerungen mit Tagesbehälter

Fördergesuche für Stückholzfeuerungen oder Pelletfeuerungen mit Tagesbehälter können eingereicht werden, sofern diese bestehende Öl-, Gas- oder Elektroheizungen ersetzen. Der Kanton fördert diese Holzheizungen mit einem Beitrag von 5'000 Franken 

Automatische Holzheizungen bis 70 Kilowatt

Fördergesuche für automatische Holzheizungen bis 70 Kilowatt Feuerungswärmeleistung können eingereicht werden, sofern diese bestehende Öl-, Gas- oder Elektroheizungen ersetzen. Der Kanton fördert diese Holzheizungen bis 15 Kilowatt mit einem Beitrag von pauschal 8'000 Franken. Für Holzfeuerungen über 15 kW fördert der Kanton mit Beiträgen von 5'000 Franken und zusätzlich 200 Franken pro Kilowatt Feuerungswärmeleistung. 

Automatische Holzheizungen über 70 Kilowatt

Fördergesuche für automatische Holzheizungen über 70 Kilowatt Feuerungswärmeleistung können eingereicht werden, sofern diese bestehende Öl-, Gas- oder Elektroheizungen ersetzen. Der Kanton fördert diese Holzheizungen mit 300 Franken pro Kilowatt Feuerungswärmeleistung. Für die Installation einer 150-Kilowatt-Heizung beträgt der Förderbeitrag 45'000 Franken, sofern alle Förderbedingungen erfüllt sind.

Anschluss an ein Wärmenetz                

Fördergesuche für einen Anschluss an ein Wärmenetz können eingereicht werden, sofern dieser eine bestehende Öl-, Gas- oder Elektroheizungen ersetzt. Der Kanton fördert diesen Anschluss bis 15 Kilowatt mit einem Beitrag von pauschal 8'200 Franken. Für einen Anschluss über 15 kW fördert der Kanton mit Beiträgen von 7'000 Franken und zusätzlich 80 Franken pro Kilowatt Feuerungswärmeleistung. Ab 500 Kilowatt sind die Beiträge 27'000 Franken und zusätzlich 40 Franken pro Kilowatt.

Machbarkeitsstudien für Wärmenetze                

Der Kanton Luzern fördert Machbarkeitsabklärungen für Wärmenetze, um den Umstieg auf erneuerbare Energien in dicht bebauten Gebieten zu forcieren. Förderberechtigt sind Machbarkeitsstudien für den Neubau oder die Erweiterung von Wärmenetzen, deren Anteil erneuerbarer Wärme mindestens 75% beträgt. Der Kanton Luzern fördert maximal einen Drittel der Gesamtkosten der Machbarkeitsstudie und der maximale Förderbeitrag pro Machbarkeitsstudie beträgt 20'000 Franken.

Section Separator
Förderprogramm-Akkordeon-Gebäudeanalyse und Beratung (Haus)

Gebäudeanalyse und Beratung

Es lohnt sich, Sanierungsmassnahmen fundiert zu planen. Der Kanton Luzern unterstützt Private, Liegenschaftsbesitzer und Unternehmen mit einem umfassenden Beratungsangebot im Energiebereich.

Impulsberatung für Heizungsersatz vor Ort                

Für Liegenschaftsbesitzerinnen und -besitzer mit fossilen oder elektrischen Heizsystemen bietet der Kanton ein neues Beratungsangebot an. Mit der Impulsberatung «erneuerbar heizen» können sich interessierte Personen direkt vor Ort von geschulten Beraterinnen und Beratern informieren lassen. Die Impulsberatung richtet sich an Ein- und Mehrfamilienhäuser mit Öl-, Gas- oder Elektroheizungen. Klimafreundliche Lösungen und die Vorteile des Heizungsersatzes werden aufgezeigt. Der Kanton unterstützt die Beratung für Ein- und Mehrfamilienhäusermit bis sechs Wohneinheiten mit 350 Franken. Für Mehrfamilienhäuser mit mehr als sechs Wohneinheiten und Stockwerkeigentümergemeinschaften beträgt der Förderbeitrag 700 Franken.

Erneuerbar heizen

Energieberatung: Gebäudeausweis der Kantone mit Beratungsbericht (GEAK Plus)                

GEAK

Der GEAK belegt den energetischen Zustand Ihrer Liegenschaft und enthält allgemeine Hinweise für Verbesserungen. Er zeigt, wie viel Energie Ihr Gebäude bei standardisierter Benutzung für Heizung, Warmwasser, Beleuchtung etc. benötigt. 

Energieberatung

GEAK Plus

Der GEAK Plus ist ein Gebäudeenergieausweis mit Beratungsbericht. Er enthält zusätzlich zum GEAK konkrete Hinweise für Sanierungsmassnahmen. Der GEAK Plus wird vom Kanton Luzern wie folgt gefördert:

  • Ein- und Zweifamilienhäuser: 800 Franken
  • Mehrfamilienhäuser, Schul-, Verwaltungs-, Restaurant/Hotel- und Verkaufsbauten sowie Mischnutzungen: 1‘100 Franken

Mehr Informationen finden Sie unter: Energie Luzern, GEAK Plus

Section Separator
Förderprogramm-Text-Nationales Förderprogramm

Nationales Förderprogramm

Für finanzielle Unterstützung im Bereich «erneuerbare Energie» können Sie zudem beim Bund Fördermittel beantragen. Photovoltaikanlagen zur Erzeugung von Solarstrom werden mit einer Einmalvergütung oder über das Einspeisevergütungssystem gefördert. 

Mehr zu erneuerbaren Energien unter pronovo.ch

Zur Verminderung des Stromverbrauchs läuft in mehreren Kantonen das Stromeffizienzprogramm ProKilowatt. Förderbeiträge können Sie nach der abgeschlossenen
Installation unter effiwatt.ch beantragen

Zudem bieten viele Gemeinden und Dritte eigene Förderprogramme an. Eine gute Übersicht
bietet die Website energiefranken.ch.

Section Separator
Förderprogramm-Downloads

Unterlagen zum Herunterladen

Förderprogramm-Mehr-zum-Thema