Ratgeber-Wohntraum-verwirklichen-Kaufen-ist-günstiger-als-mieten-Intro

Kaufen oder mieten – was zahlt sich aus?

Warum sich Wohneigentum längerfristig betrachtet finanziell lohnt

Ratgeber-Wohntraum-verwirklichen-Kaufen-ist-günstiger-als-mieten-Text1

75 bis 85 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer träumen vom Eigenheim. Doch wie sieht es finanziell aus? Ist der Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung langfristig eine gute Investition?

Die Wohnungsmieten sind vielerorts hoch. Hypotheken zur Finanzierung eines Eigenheims sind dagegen so günstig wie noch nie. Wer nachrechnet, kommt schnell zum Schluss: Mit einer zinsgünstigen Hypothek liegt ein Eigenheim drin, das mehr Platz und Komfort bietet, als die aktuelle Mietwohnung.

Tiefe Hypothekarzinsen

In den letzten 10 bis 15 Jahre sind die Hypothekarzinsen stetig gesunken. Davon haben in erster Linie die Eigentümer von Immobilien profitiert. Durch das tiefe Zinsniveau hat sich Besitz von Liegenschaften stark verbilligt. Die Wohnungsmieten sind dagegen gar nicht oder nur wenig gesunken. 

Höhere Liegenschaftenpreise

Der Verkehrswert vieler Liegenschaften und Eigentumswohnungen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Ob die Immobilienpreise im gleichen Umfang weiter steigen, ist offen. In diesem Zusammenhang unser erster Tipp: Bleiben Sie auf der sicheren Seite und setzen Sie Wertzuwachs – oder nur schon Wertstabilität – beim Kauf von Wohneigentum nicht als Selbstverständlichkeit voraus. Trotzdem: Unter dem Gesichtspunkt der Rendite waren Besitzerinnen und Besitzer von Wohneigentum in den vergangenen Jahren klar im Vorteil.

Der Hypothekarzins ist nur ein Kostenfaktor

Die laufenden Kosten für Wohneigentum werden – je nach gewähltem Kreditmodell – mehr oder weniger stark von den Hypothekarzinsen beeinflusst. Ein höheres Zinsniveau verteuert das Eigenheim. Daneben spielen auch der Liegenschaftsunterhalt, Steuern, die Inflation, Anlagealternativen und der lokale Wohnungsmarkt eine Rolle. Eine gute Planung und der Beizug eines neutralen Beraters – speziell für die Beurteilung des Verkehrswertes und des Objektzustandes –  lohnen sich. Ein weiterer Tipp aus der Praxis: Stellen Sie sicher, dass Sie auch nach dem Erwerb Ihres Traumhauses über eine genügende Liquidität verfügen, um laufende Kosten und Sonderausgaben für Notfälle (z.B. Zahnarztrechnung, etc.) decken zu können.

Ratgeber-Wohntraum-verwirklichen-Kaufen-ist-günstiger-als-mieten-Störer

Konsultieren Sie auf dem Weg zu Ihrem neuen Zuhause unsere Berechnungstools oder lassen Sie sich zum Thema beraten.

Ratgeber-Wohntraum-verwirklichen-Kaufen-ist-günstiger-als-mieten-Text2

Nicht nur finanzielle Aspekte zählen

Die eigenen vier Wände bringen viele Vorteile mit sich. Sie sind aber auch mit zusätzlichen Verpflichtungen und Aufgaben verbunden. Es lohnt sich, diese Punkte vor dem Erwerb von Wohneigentum abzuwägen.

Vorteile von Wohneigentum
- Sie gewinnen mehr Unabhängigkeit und mehr Freiheit
- Sie zahlen keine Miete mehr
- Sie können Ihr Eigenheim gestalten wie Sie wollen
- Sie sorgen für Ihr Alter vor

Verpflichtungen bei Wohneigentum
- Wohneigentum bindet. Wenn sich plötzlich wichtige Parameter verändern (Job, Einkommen, Beziehung, etc.) sind sie weniger flexibel
- Als Eigentümer müssen Sie Reparaturen oder später Renovationen selber organisieren

 

Alle Ratgeber zum Thema «Wohntraum verwirklichen»

 

Ratgeber-Wohntraum-verwirklichen-Kaufen-ist-günstiger-als-mieten-Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Section Separator