Pläne-Wohntraum-Erste Gedanken-Welches Eigenheim passt zu mir-Intro

Welches Eigenheim passt zu mir?

Wer Wohneigentum kaufen möchte, sollte zuerst die eigenen Bedürfnisse analysieren

Pläne-Wohntraum-Erste Gedanken-Welches Eigenheim passt zu mir-Text

Den geeigneten Standort finden

In Ihrem Zuhause möchten Sie sich wohlfühlen. Und zwar nicht nur drinnen, sondern auch draussen – in der Umgebung. Kriterien wie Einkaufsmöglichkeiten, die Nähe zur Schule beziehungsweise zum Arbeitsplatz oder die Anbindung an den öffentlichen Verkehr spielen eine wichtige Rolle. Ebenfalls in die Überlegungen einbeziehen sollten Sie die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung: Ist die gewünschte Infrastruktur in der Nähe? Wie ist die Nachbarschaft? Vielleicht legen Sie viel Wert auf Ruhe, dann sollten Sie die Umgebung auf Lärmquellen prüfen. Vielleicht suchen Sie ein kinderfreundliches Quartier, dann sollten Sie auch Aspekte wie altersgerechte Spielplätze oder gefährliche Strassen berücksichtigen. Massgebend für den Standortentscheid kann auch die Steuerbelastung sein. Der LUKB Immo-Standort-Check hilft Ihnen, die passende Wohnlage zu finden.

Den Raumbedarf ermitteln

Am einfachsten ermitteln Sie Ihren Raumbedarf, indem Sie von Ihrer gegenwärtigen Wohnsituation ausgehen. Machen Sie eine Liste der Räume, die Sie künftig zusätzlich oder nicht mehr benötigen. Überlegen Sie sich auch, wie die Raumeinteilung aussehen soll. Vielleicht haben Sie spezielle Wünsche – etwa ein Hobbyraum. Ganz wichtig dabei: Denken Sie langfristig. Womöglich soll das neue Zuhause altersgerecht sein. Was machen Sie, wenn die Kinder ausziehen? Durch eine Umnutzung können neue Raumansprüche erfüllt werden. Doch dies muss unter Umständen schon bei der Bauplanung berücksichtigt werden. 

Die Objektart wählen

Eine entscheidende Frage lautet: bestehende Immobilie oder Neubau? Erstere sind häufiger preiswerter als vergleichbare Neubauten. Wenn Sie sich dafür entscheiden: Prüfen Sie das Objekt idealerweise mit einem Baufachmann auf Herz und Nieren. Beziehen Sie die Kosten für anstehende Unterhalts- und Renovationsarbeiten in die Kalkulation mit ein. 

Wenn Sie selber bauen, können Sie Ihr Eigenheim entsprechend Ihren Vorstellungen realisieren. Sie bestimmen Grundriss, Materialien und die Ausstattung und können Ihren Geschmack zum Ausdruck bringen. Denken Sie aber daran, dass sich Ihr Wohnstil verändern kann. Ebenfalls nicht vergessen sollten Sie den Pflege- und Reinigungsaufwand sowie den Aspekt der Abnutzung. Stellen Sie sich zudem die Frage nach einer zeitgemässen Energie- und Wärmeversorgung.

Weitere Möglichkeiten sind der Kauf von Stockwerkeigentum oder eines Typenhauses. Bei beiden sind Änderungswünsche meist möglich, müssen aber frühzeitig geplant und einkalkuliert werden. 

Die Finanzierung planen

Wenn Sie wissen, was Sie wollen, lautet die nächste Frage: Was können Sie sich leisten? Unsere Finanzierungsspezialisten helfen Ihnen, den finanziellen Rahmen abzustecken. In der Regel müssen Eigenheimkäufer mindestens 20 Prozent der Kaufsumme selbst aufbringen; die restlichen 80 Prozent werden mit einem Hypothekarkredit finanziert. Mögliche Quellen für das Eigenkapital sind unter anderem Geld aus dem Verkauf von Wertpapieren, Ersparnisse, Geld aus der Pensionskasse, Privatdarlehen oder Erbvorbezüge.

Budgetieren Sie so, dass Sie eine Reserve für Unvorhergesehenes zur Verfügung haben. Auch die Kaufnebenkosten (zum Beispiel Grundbuchgebühren) gilt es einzuberechnen. Vergleichen Sie die Preise an der gewünschten Lage. So finden Sie heraus, was marktkonform ist. Wohneigentum ist wahrscheinlich die grösste private Investition des Lebens – regeln Sie die Finanzierung sorgfältig.

 

Alle Ratgeber zum Thema «Wohntraum verwirklichen»

Pläne-Wohntraum-Erste Gedanken-Welches Eigenheim passt zu mir-Mehr zum Thema

Section Separator